Filme rund ums Eis Eiskalte Kinonacht in Espelkamp

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Anfängerin heißt einer der Filme, die in Espelkamp gezeigt werden. Foto: Kulturbüro Espelkamp/Christian SchulzDie Anfängerin heißt einer der Filme, die in Espelkamp gezeigt werden. Foto: Kulturbüro Espelkamp/Christian Schulz

Epselkamp. Mit einer „eiskalten“ Kinonacht geht die neue Veranstaltungsreihe Kultur 5.0 am Freitag, 8. Februar, an den Start. Nachdem sich die Macherinnen der Frauenkulturtage Espelkamp im Jahr 2017 in eine kurze Schaffenspause verabschiedet hatten, wollen sie jetzt mit ihrem neuen Veranstaltungsformat durchstarten.

Bei den Planungen durfte die lange Kinonacht natürlich nicht fehlen, und so präsentiert der Arbeitskreis wieder in Kooperation mit Kinobetreiber Karl-Heinz Meier ab 20 Uhr eine erlesene Filmauswahl im Espelkamper Elite-Kino. Die gelungene Mischung der Filme aus anspruchsvoller und heiterer Unterhaltung, sowie ein „eiskalter“ Winterpunsch zur Erfrischung mit ausreichend Zeit für Gespräche in der Pause zwischen den Filmen zeichnen diese unterhaltsame Kinonacht aus.

Sektempfang im Foyer

Nach Sektempfang im Foyer und kurzer Begrüßung im Kinosaal geht es in dem ersten Film „I, Tonya“ um Eiskunstlaufstar Tonya Harding, die beschuldigt wird, einen Anschlag auf ihre Konkurrentin in Auftrag gegeben zu haben. Die Olympischen Winterspiele 1994 geraten zum echten Krimi. Ausgerechnet das Eiskunstlaufen wird zum Publikumsmagneten, als Tonya Harding (Margot Robbie), zu diesem Zeitpunkt bereits als „Eishexe“ verschrien, und ihre Konkurrentin aufeinandertreffen. Grund dafür ist ein schmutziges Stück Sportgeschichte: Nancy Kerrigan (Caitlin Carver) wurde nur einen Monat zuvor von einem Unbekannten angegriffen und mit einer Eisenstange am Knie verletzt. Jetzt steht sie wieder auf dem Eis.

In dem zweiten Film „Die Anfängerin“ wirft Ärztin Annebärbel gegen alle Proteste ihr altes Leben hin und versucht ihrem Kindheitstraum zu folgen. Das Leben hat es anders gewollt – als Kind träumte Annebärbel (Ulrike Krumbiegel) davon, Eiskunstläuferin zu werden. Mit 58 Jahren ist ihr Alltag erstarrt, festgefahren und ohne Freude. Das liegt vor allem an der perfektionistischen Mutter Irene (Annekathrin Bürger), die kein gutes Haar an ihrer Tochter lässt. Weder als Ärztin noch als Ehefrau ist Annebärbel gut genug, um den Ansprüchen ihrer Mutter zu genügen.

Mit Kartenvorverkauf

Die Situation spitzt sich zu, als Annebärbel die Praxis von Irene übernimmt. Schließlich zieht auch Ehemann Rolf (Rainer Bock) einen Schlussstrich und verlässt Annebärbel kurz vor Weihnachten. Und mit knapp 60 Jahren traut sich die gescheiterte Frau noch einmal aufs glatte Eis. Erstmalig wird für die Kinonacht ein Kartenvorverkauf angeboten. Die Eintrittskarten sind erhältlich im Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Espelkamp, Telefon 05772/562-161, -185, oder -255.

Weitere Informationen zum Programm Kultur 5.0 können per Mail angefordert werden unter g.kopp@espelkamp.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN