35-Jähriger in U-Haft Polizei stellt Einbrecher in Lübbecke auf frischer Tat

Unter dem Tatverdacht des schweren Einbruchdiebstahls konnten Polizeieinsatzkräfte in Lübbecke am Mittwoch einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen Symbolfoto: dpaUnter dem Tatverdacht des schweren Einbruchdiebstahls konnten Polizeieinsatzkräfte in Lübbecke am Mittwoch einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen Symbolfoto: dpa

Lübbecke. Unter dem Tatverdacht des schweren Einbruchdiebstahls konnten Polizeieinsatzkräfte in Lübbecke am vergangenen Mittwochvormittag einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der Tatverdächtige am Donnerstag dem Amtsgericht Minden vorgeführt. Das Gericht erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Nach ersten Ermittlungen war der Tatverdächtige in der Straße „Am Hollensiek“ gegen 11 Uhr auf ein Privatgrundstück geschlichen. Dabei wurde er beobachtet, wie er das Gebäudeinnere des freistehenden Hauses durch Fenster ausspähte und sich schließlich mit einem Stein Zutritt verschaffte. Infolge der Einbruchshandlung wurden die Beamten durch die aufmerksame Zeugin über Polizeinotruf 110 alarmiert. Kurze Zeit später trafen zwei Streifenwagenbesatzungen an dem Einfamilienhaus ein und umstellten das Gebäude.

Tasche voller Diebesgut

Im Inneren des Hauses konnte schließlich ein 35-jähriger Mann lokalisiert und festgenommen werden. Bei der Festnahme gelang es den Beamten eine Tasche voller Diebesgut sicherzustellen. Bei der Nachschau im Gebäude stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Tatverdächtige fast alle Räume aufgesucht und eine Vielzahl von Schubladen und Schranktüren durchstöbert hatte. Hieraus hatte er Schmuck, Uhren und ein Handy entwendet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN