Nach Kommunalwahlen in Walcz Neuer Bürgermeister in Partnerstadt Deutsch Krone

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dieser Gedenkstein steht in Bad Essen-Wittlage unweit der Burg. Foto: Oliver KratoDieser Gedenkstein steht in Bad Essen-Wittlage unweit der Burg. Foto: Oliver Krato

Bad Essen. Wie Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer in der Dezembersitzung des Gemeinderates mitteilte, ist es als Folge der Kommunalwahl in Polen zu einer Neubesetzung auch im Rathaus der Partnerstadt Walcz, dem ehemaligen Deutsch Krone, gekommen.

Der Kandidat der bürgerlichen Koalition, Maciej Zebrowski, ist mit 66 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt worden. Natemeyer: „Ich habe Herrn Zebrowski im Namen der Gemeinde Bad Essen zur Wahl gratuliert und bin auch aufgrund seines Antwortschreibens zuversichtlich, dass die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Städtepartnerschaft fortgesetzt werden kann – so, wie wir es aus der Zusammenarbeit zunächst mit Bürgermeister Tuderek und dann mit Bürgermeisterin Towalewska kennen.“

Nachdem die Stiftung Deutsch Krone bereits ihre Auflösung beschlossen hatte, wird sich nun auch der Heimatkreis Deutsch Krone mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 auflösen.

Wałcz (Deutsch Krone) war früher Teil Deutschlands, ist heute eine Kleinstadt in Polen.

Einige der früheren deutschen Bewohner von Deutsch Krone kamen nach Flucht und Vertreibung 1945 nach Niedersachsen und in den heimischen Kreis Wittlage.

Stiftungsvermögen

Wie bereits im Falle des Stiftungsvermögens soll auch das Vereinsvermögen des Heimatkreises nach der Auflösung der Gemeinde Bad Essen zukommen, bestätigt der Bürgermeister. Die Mittel, insbesondere aus der Stiftung, können laut Timo Natemeyer in Zukunft dafür verwendet werden, die Erinnerung an die Geschichte Deutsch Krones lebendig zu halten sowie die Beziehungen in das heute polnische Walcz zu pflegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN