Wittlager Jahresrückblick 2018 Über 700 Jahre alte Wittlager Burg hat neuen Besitzer


Wittlage. Burg Wittlage hat seit 2018 einen neuen Besitzer: Das ist der Verein Kinderhaus Wittlager Land.

Die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück (HHO) hat das Burgareal mit der historischen Immobilie an das Kinderhaus veräußert. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Kinderhaus-Geschäftsführer Tim Ellmer zeigte sich erfreut, „dass es nach intensiven Gesprächen geklappt hat“. Man wolle auf der Burg die Arbeit für Kinder, Jugendliche und Familien weiter ausbauen.

Pädagogisches Handeln

Für das Kinderhaus steht Erziehungshilfe unter Wahrung einer konsequenten Familienorientierung im Mittelpunkt des pädagogischen Handelns. Das Tagungs- und Gästehaus könne und werde das Haus Sonnenwinkel ergänzen, für das Heuerhaus habe man auch bereits Ideen in Richtung Inklusion. Ellmer: „Wir freuen uns auf die Aufgaben, die da kommen.“

1995 war die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück Pächter der Burg Wittlage geworden, mit Weiterführung als Tagungs- und Gästehaus sowie der Einrichtung von Plätzen für die Kurzzeitpflege und Wohngruppen.

2001 kam es dann zum Kauf der Burg Wittlage durch die HHO. In Wittlage gab es über viele Jahre Wohngruppen und eine Tagespflege für behinderte Menschen sowie das Tagungs- und Gästehaus. 2014 hatte die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück den Betrieb auf der Burg eingestellt.

Historische Bedeutung

Die Gemeinde Bad Essen hoffte seitdem und mit ihr viele Menschen im Altkreis Wittlage, dass angesichts der historischen Bedeutung der Burg für das Wittlager Land eine Lösung gefunden wird, die ein offenes Burgtor erhält. Die gibt es nun.

Seit 2014 gab es immer wieder Ortstermine mit diversen Kaufinteressenten, unter anderem mit dem Deutschen Jugendherbergswerk und Privatpersonen. Die Burg steht als in Stein gemauertes Symbol für das Wittlager Land und bleibt durch die Nutzung erhalten.

Weiterlesen: Positive Resonanz auf neue Nutzung der Burg Wittlage


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN