Samstag zu Gast in Schüttorf Lintorfs Volleyballer grüßen von der Tabellenspitze

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

So jubelt das Topteam: Lintorfs „Kerle“ wollen die Höhenluft auch nach dem Spiel in Schüttorf genießen. Foto: Stefan GelhotSo jubelt das Topteam: Lintorfs „Kerle“ wollen die Höhenluft auch nach dem Spiel in Schüttorf genießen. Foto: Stefan Gelhot

Lintorf. Die Lintorfer Viertligavolleyballer treten am Samstag, 8. Dezember, um 19 Uhr im vorletzten Spiel des Jahres sowie im letzten Spiel der Hinrunde der Regionalliga bei der Zweitligareserve des FC Schüttorf an.

Das ehemalige „Goldie-Team“ mit Meister-Abo in der Regionalliga hat sich im Laufe der Jahre etwas verjüngt und damit ein wenig Erfahrung abgegeben. Mit vier Siegen aus acht Spielen steht das Team um Zuspieler Heinrich Robertus auf Tabellenplatz sechs.

Ein gutes Omen

Der VfL Lintorf, der erstmals in dieser Saison vom ersten Platz aus grüßt, reist mit den in dieser Saison noch ungeschlagenen Spielern Damian Jonczynski und Mark Truschkowski an. Beide waren bei der Auswärtsniederlage bei Ammerland nicht dabei. Ein gutes Omen also.

Zudem ist auch der mittlerweile akklimatisierte Dr. Stefan Hahler wieder dabei, der den Außenangreifern Lars („the blast“) Wittkötter und Kapitän Henrik Kollweier allein mit seiner Anwesenheit unter Druck setzen soll. „Die interne Konkurrenz tut uns gut. Jeder will spielen. Gerade jetzt, wo es gut läuft...“, meint auch Pawel Wajnert, der mit guten Leistungen im Training auf sich aufmerksam gemacht hat. Trainer Cord Ernsting hat also am Samstag die angenehme Qual der Wahl.

Treffpunkt Weihnachtsmarkt

Treffpunkt für die Abfahrt am Samstag ist der Lintorfer Weihnachtsmarkt, wo sich die Herren am Nachmittag noch einmal stärken und gute Wünsche mit in die Ferne nehmen wollen. Zum Teil auch in Begleitung der Damen, die in der 3, Liga spielfrei sind.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN