Mehr als drei Könige gesucht Sternsinger-Aktion startet im Wittlager Land

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rutschpartie unter einem guten Stern: Was in den bayrischen Bergen geht, kann auch im Wiehengebirge gelingen. Foto: Rolf Bauerdick/KindermissionswerkRutschpartie unter einem guten Stern: Was in den bayrischen Bergen geht, kann auch im Wiehengebirge gelingen. Foto: Rolf Bauerdick/Kindermissionswerk

Altkreis Wittlage. „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“, so lautet das Motto der Sternsingeraktion 2019, für die jetzt in allen katholischen Gemeinden die Vorbereitungen beginnen. Bei der größten Aktion von Kindern für Kinder weltweit sind natürlich auch die Kinder des Wittlager Landes dabei.

Traditionell bringen die Sternsinger in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen in die Häuser und sammeln dabei für ihre Altersgenossen in der Dritten Welt. Jährlich wird ein Beispielland ausgewählt, über das die Kinder dann Lehrreiches erfahren. Sie lernen, wie Kinder in aller Welt leben, wie sich ihr Alltag gestaltet, ob sie zur Schule gehen können, womit sie spielen, was sie essen – und ob sie überhaupt genug zu essen haben. Sie erfahren, welche Nöte andere Kinder bewegen, wie sie ihnen helfen können und bemerken ganz nebenbei, dass es ihnen selbst hierzulande zumeist wirklich gut geht und wie wichtig vor diesem Hintergrund ihre Solidarität ist.

In der bevorstehenden Aktion, dem nunmehr 61. Dreikönigssingen, ist Peru das Beispielland. Dabei stehen Kinder mit Behinderung im Mittelpunkt. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen haben 165 Millionen Mädchen und Jungen weltweit eine Behinderung. „In Entwicklungs- und Schwellenländern leben besonders viele Kinder mit Behinderung – die meisten in großer Armut. Nur wenige von ihnen werden ihren Bedürfnissen entsprechend betreut und gefördert“, heißt es seitens des Kindermissionswerkes. Ihnen möchten die Sternsinger helfen und freuen sich, wenn viele mitmachen. Hier die Termine der Vorbereitungstreffen:

Bad Essen: Das erste Vorbereitungstreffen findet am Mittwoch, 5. Dezember, von 16.30 bis 17.30 Uhr im Pfarrheim von St. Marien statt. Gezeigt wird der Film „Willi in Peru“, eingeladen sind Interessierte, deren Eltern und Helfer. Weitere Treffen sind zu Mittwoch, 19. Dezember, 16.30 bis 17.30 Uhr und Freitag, 4. Januar, 15 bis 16 Uhr geplant. Bei dem letzten Termin werden auch die Kostüme anprobiert und die Bezirke eingeteilt, bevor die Sternsinger am Sonntag, 6. Januar, ab 9 Uhr den Segen in die Ortschaften bringen. Wer am ersten Treffen nicht teilnehmen kann, aber dennoch gerne bei der Aktion mitmachen möchte, melde sich telefonisch bei Gemeindereferentin Marie Pieck unter 05473/9577517.

Bohmte: Das erste Treffen findet am Montag, 10. Dezember, von 16 bis ca. 17 Uhr im Gemeindehaus statt. Dabei werden das Motto der Aktion vorgestellt und die Gruppen eingeteilt.

Hunteburg: Hier treffen sich die Teilnehmer erstmals am Dienstag, 18. Dezember, von 16 bis 17.30 Uhr im katholischen Pfarrheim Hunteburg und erhalten Infos über die schwierige Situation behinderter Kinder in Peru sowie über den Ablauf des Sternsingertages am Sonntag, 6. Januar. Außerdem werden die Sternsingergruppen eingeteilt und die Teilnehmer können sich ein Sternsingergewand aussuchen. Zur Stärkung gibt es Waffeln und Getränke. Wer mitmachen möchte, aber an diesem Treffen nicht teilnehmen kann, kann sich telefonisch bei Thea Wessel unter 05475/1803 oder bei Beate Ellermann 05475/5354 melden.

Ostercappeln: Wer als Sternsinger dabei sein möchte, kommt am Freitag, 14. Dezember, um 16 Uhr ins Pfarrheim. Das Vorbereitungstreffen dauert etwa zwei Stunden. Am Dreikönigstag, Sonntag, 6. Januar, geht es um 8 Uhr los mit der Anprobe, der Aussendungsgottesdienst in der Lambertuskirche ist um 9 Uhr. Gegen 17 Uhr werden die Sternsinger im Pfarrheim erwartet.

Schwagstorf: Die Sternsinger treffen sich am Samstag, 22. Dezember, von 10.30 bis 12.15 Uhr zur Vorbereitung der Aktion im Pfarrheim. Am Freitag, 4. Januar, um 14 Uhr werden auch dort die Gewänder anprobiert. Am Sonntag, 6. Januar, wird um 9 Uhr der Aussendungsgottesdienst in St. Marien gefeiert.

Am Dreikönigstag erfolgt der Besuch in Venne mit vorheriger Anmeldung, in Bad Essen liegen in der Kirche Listen aus, in denen sich eintragen kann, wer einen Besuch wünscht. Alternativ ist eine Anmeldung im Pfarrheim möglich.


Segen bringt Segen: Die erste Aktion Dreikönigssingen wurde 1959 organisiert und 2015 das „Sternsingen“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Gemeinsam verantworten das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die bundesweite Aktion Dreikönigssingen. Die Zahlen beeidrucken: Allein bei der 60. Aktion im Jahre 2018 nahmen bundesweit 300.000 Kinder und 90.000 Begleiter in 10.148 Gemeinden und Einrichtungen teil. Dabei wurden 48.757.762,23 Euro gesammelt, seit 1959 waren es mehr als eine Milliarde Euro, mit denen über 73.100 Projekte weltweit gefördert werden konnten.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN