zuletzt aktualisiert vor

Urteil am 15. Dezember? Verbrannte Leiche im Wiehengebirge: Mordkomplott jetzt vor Gericht

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


as Lübbecke/Bielefeld. Vor dem Landgericht Bielefeld hat am Mittwoch der Prozess gegen einen 42-jährigen Mann und eine 31-jährige Frau begonnen. Die Anklage wirft dem teilgeständigen Duo aus Bünde heimtückischen Mord an der Kahlen Wart im Wiehengebirge (Kreis Minden-Lübbecke) vor.

In der Nacht zum 22. Mai dieses Jahres war im Wittlager Nachbarkreis eine 28-jährige Herforderin erwürgt und anschließend verbrannt worden. Die Tat wurde nach Meinung der Staatsanwaltschaft gemeinschaftlich geplant und ausgeführt. Eine junge Frau, die eine dreijährigeTochter hat, wird von ihrem Ex-Freund und dessen Freundin erwürgt, mit Benzin übergossen und angezündet.

Der Fall der verbrannten Frauenleiche, die von einem Jogger im Wiehengebirge unweit des bekannten Wanderparkplatzes „Kahle Wart“ entdeckt wurde, erschütterte die gesamte Region.

Der Prozess ist auf insgesamt fünf Verhandlungstage angesetzt. Es soll ein psychologisches Gutachten vorliegen, dass die beiden Bünder für voll schuldfähig hält. Das Urteil soll am 15. Dezember gesprochen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN