Lions Club engagiert sich Kalenderaktion 2018 startet auf Ponymarkt Hunteburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mitmachen, gewinnen und zugleich etwas für den guten Zweck tun. Die Adventskalenderaktion 2018 des Lions Clubs beginnt am kommenden Freitag. Im Bild von links:  Frank Brockmann (OLB), Thomas Ruppel (Sparkasse), Simon Hellbaum (Eisenzeithaus Venne) sowie Heinrich Mackensen (Lions Club). Foto: Rainer WestendorfMitmachen, gewinnen und zugleich etwas für den guten Zweck tun. Die Adventskalenderaktion 2018 des Lions Clubs beginnt am kommenden Freitag. Im Bild von links: Frank Brockmann (OLB), Thomas Ruppel (Sparkasse), Simon Hellbaum (Eisenzeithaus Venne) sowie Heinrich Mackensen (Lions Club). Foto: Rainer Westendorf

Altkreis Wittlage. Der Lions Club Wittlager Land startet seine Adventskalenderaktion 2018 für den guten Zweck. Auftakt ist am kommenden Freitag, 12. Oktober, auf dem Ponymarkt in Hunteburg. Auf dem Lions-Stand können Interessierte dann die ersten Kalender erwerben. Der Erlös der diesjährigen Aktion ist für das Eisenzeithaus in Venne bestimmt.

Unterstützt wird die Kalenderaktion des Lions Clubs wieder von der OLB und der Sparkasse. So ziert den Kalender 2018 denn auch eine winterliche Aufnahme des Eisenzeithauses am Venner Knostweg. Das Foto hat Christian Schlichtung erstellt.

Das erste Türchen

2.000 Exemplare des Kalenders sind erneut aufgelegt. Das Stück kostet fünf Euro.“Verkaufsschluss ist dann der 29. November“, erläutert Heinrich Mackensen vom Lions Club Wittlager Land. Die Nachfrage war in den vergangenen Jahren groß. So konnten 2016 uns 2017 alle Kalender an den Mann und die Frau gebracht werden. Am 1. Dezember öffnet sich dann das erste Türchen – und die Gewinner können sich über kleine und größere Preise freuen. Die Gewinnnummern werden täglich im Wittlager Kreisblatt sowie auf der Internetseite der Lions unter www.lions-wittlage.de veröffentlicht.

Geld- und Sachpreise

Wie funktioniert die Kalenderaktion? Jeder Kalender hat eine Nummer – von 1 bis 2.000. Diese dient als Gewinnnummer und -nachweis. Hinter den 24 Kalenderfenstern verstecken sich die von Sponsoren gespendeten Geld- und Sachpreise, die dann vor Ort bei den genannten Geschäften oder Einrichtungen abgeholt werden können. Der Kalender mit der Gewinnnummer sollte jeweils als Beleg von den Gewinnern mitgebracht werden. Exemplare gibt es in den Bürgerbüros der drei Wittlager Altkreisgemeinden, auf den Ponymarkt, der Tourist-Infos Bad Essen sowie örtlichen Geschäften.

Förderverein Schnippenburg

Der Förderverein Schnippenburg kümmert sich um das Venner Eisenzeithaus und die weiteren anderen Anlagen auf dem Areal wie Kornspeicher und Garten. Vorsitzender ist seit 2017 Simon Hellbaum. Viele Kinder und Jugendliche melden sich stets für die Ferienspielveranstaltungen im und am Eisenzeithaus an. Und da der Lions CLub die Kinder- und Jugendarbeit fördert, ist ein wichtiges Kriterium für die Erlösbestimmung schon erfüllt. Und auch im Bereich Denkmalschutz und -pflege unterstützt der Lions Club. Auch dieses Ziel werde erreicht, so Heinrich Mackensen.

Ein 15-Pfosten-Speicher

Auf dem Gelände am Knostweg soll nämlich ein 15-Pfosten-Gebäude entstehen. Bei der Erschließung des Neubaugebiets Erlengrund in Venne sind Archäologen nämlich auf Keramikscherben und auf 15 Pfostenlöcher gestoßen, die ganz offensichtlich planvoll angelegt worden sind. Die Experten gehen davon aus, dass bereits vor 2.300 Jahren im Erlengrund ein Getreidespeicher stand – die Region also bewohnt war. Vor vier Jahren sind bei einem Sturm zwei Nebengebäude des Eisenzeithauses so stark beschädigt worden, das sie abgerissen werden mussten. „An dieser Stelle nun soll die Rekonstruktion des 15-Pfosten-Speichers errichtet werden“, berichtet Simon Hellbaum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN