Treff freitags im TriO Spaß im Vordergrund bei königlichem Spiel in Bad Essen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Konzentriert Brett an Brett beim Schülerschach in Bad Essen Foto: Schachverein Bad EssenKonzentriert Brett an Brett beim Schülerschach in Bad Essen Foto: Schachverein Bad Essen

Bad Essen. Die zum 9. Mal vom Schachverein Bad Essen ausgerichtete Schachmeisterschaft für Schülerinnen und Schüler im Jugendtreff TriO in Bad Essen erlebte eine Reihe von spannenden Partien und unerwarteten Wendungen.

Nach sieben Runden, in denen jeweils punktgleiche Spieler mit der Bedenkzeitbegrenzung von zehn Minuten gegeneinander antraten, setzten sich die bereits vereinserfahrenen Finn Bussdieker und Jean Libuda (jeweils 6 Punkte aus 7 Partien) an die Spitze.

Bessere Feinwertung

Die bessere Feinwertung – ein Kriterium, bei dem die Stärke der Gegner herangezogen wird – entschied hier zugunsten von Finn. Jean konnte sich mit dem Siegerpokal der Altersklasse U18 (vor Joshua Voth und Timo Knapp) trösten.

Die mittlere Altersklasse U13 gewann Rafael Berenguer vor Moritz Rehmet und Maximilian Jürgenpott. Bei den jüngsten Denksportlern (U 9) konnte sich Jonas Niemann-Meinberg vor Alessio Peter und Timo Nowak behaupten.

Ein positives Fazit

De Ausrichter des SV Bad Essen um Steffen Schnier zogen ein positives Fazit: Trotz des Wettkampfcharakters stand der Spaß am königlichen Spiel im Vordergrund. Häufig war die Absicht zu hören, in den nächsten Wochen die Übungsnachmittage des Schachvereins (freitags um 17 Uhr im TriO) zu besuchen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN