Streuobstwiesen erhalten BUND lädt zur Apfelmostaktion in Bad Essen ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am 28. September findet die Apfelmostaktion des BUND in Bad Essen statt. Foto: BUND Kreisgruppe OsnabrückAm 28. September findet die Apfelmostaktion des BUND in Bad Essen statt. Foto: BUND Kreisgruppe Osnabrück

pm Bad Essen. Die Kreisgruppe Osnabrück des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), einer der großen Umweltverbände in Deutschland, führt seit 1991 ihre „Apfelmost-Aktion“ in Bad Essen durch. Der Termin für 2018 findet am Freitag, 28. September statt.

Mit der Aktion bietet der Verband Besitzern von Apfelbäumen aus Streuobstwiesen an, ihre Äpfel über den BUND zu vermosten oder zu verkaufen. Bedingung ist, dass die Obstbestände der Besitzer weder Kontakt mit Kunstdünger noch mit Pestiziden gehabt haben und die Äpfel keine Faulstellen aufweisen.

Die Annahme der Äpfel erfolgt am Freitag, 28. September 2018, von 8 Uhr bis 13 Uhr bei der Mosterei Lammersiek in Bad Essen an der Gartenstraße 60. Der Verkauf des frischen, naturtrüben Apfelsaftes findet dann am nächsten Morgen, 29. September 2018, in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr statt. Hier können sich auch Nichtlieferanten mit dem noch warmen Apfelsaft eindecken.

Streuobstwiesenbesitzer belohnen

Die Obstwiesen sind seit Langem ein fester Bestandteil des Osnabrücker Landschaftsbildes und davon nicht mehr wegzudenken. Trotz der ökologischen und kulturhistorischen Bedeutung der Obstwiesen werden dennoch weiterhin Streuobstwiesen aus wirtschaftlichen Gründen gerodet. Hier versucht der BUND entgegenzuwirken, indem er Streuobstwiesenbesitzern für den Erhalt ihrer Bestände „belohnt“. Als Anreiz, die unter hohen Aufwand zu pflegenden Flächen weiter zu erhalten, zahlt der BUND seinen Lieferanten einen höheren Preis als üblich. Alternativ zur Bezahlung können pro 60 Kilogramm Äpfel auch zwölf Flaschen frisch gepresster Apfelsaft im Tausch mitgenommen werden.

Durchschnittlich zehn Tonnen angeliefertes Obst werden jedes Jahr von Mitgliedern der BUND-Kreisgruppe verarbeitet. Durch den Kauf des BUND-Saftes kann der Verbraucher dafür sorgen, dass Streuobstwiesen auch weiterhin das Osnabrücker Land bereichern, denn mit dem Erlös der Verkaufsaktion werden Neupflanzungen alter Hochstamm-Apfelsorten sowie Pflege und Erhalt vorhandener Streuobstwiesen gefördert.

Weitere Informationen zur Most-Aktion in Bad Essen gibt es unter 0541/2003977.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN