15-minütiger Showtanz Tanzsportgarde Bad Essen mit Auftritt bei der Laga Bad Iburg

Von Björn Raube

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Essen/Bad Iburg. Wer deutlich vor dem offiziellen Beginn einer Veranstaltung vor Ort ist, hat dafür bestimmt einen (guten) Grund. Für die Akteure der Tanzsportgarde Bad Essen bedeutete das, dass sie einen Auftritt auf der großen Bühne der Landesgartenschau in Bad Iburg hatten.

Bereits um 9 Uhr und somit vor der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr standen am Sonntag alle Mitwirkenden unterschiedlicher Altersgruppen der Tanzsportgarde Bad Essen (TSG) vor den noch verschlossenen Toren der Landesgartenschau in Bad Iburg. Sandra Henrichvark als Leiterin des Vereins und Koordinatorin des Auftritts nutzte die Gelegenheit, um Organisatorisches abzustimmen.

Die Anspannung unter den Akteuren stieg zwischenzeitlich an, sank aber spätestens nach einer kurzen Stellprobe auf der Giro-Live-Bühne vor den noch leeren Sitzreihen. Einen Auftritt dieser Art erleben die Vereinsmitglieder schließlich nicht jeden Tag.

Kurze Stellproben

Die Tanzsportgarde hatte bereits am Samstag zuvor ebenfalls einen Auftritt, dennoch mussten einzelne Positionen und Stellproben aufgrund des spontanen krankheitsbedingten Ausfalls einiger Mitglieder abgesprochen und kurz praktisch durchgespielt werden. Viel Zeit blieb nicht, denn es kamen bereits die ersten Besucher, und die Bühne musste für den ersten Programmpunkt geräumt werden.

Buntes Bild

Dann war es für die jungen Bad Essener soweit. Kurz nach 11 Uhr wurde die Tanzsportgarde vom Moderatorenteam angekündigt. Aus der Hintergrundkulisse strömten zunächst die jüngsten des Vereins. Nach und nach füllte sich die Bühne, und passend zur Musik traten weitere Akteure hervor – komplettierten das bunte Bild.

Großer Showtanz

Der Auftritt dauerte rund 15 Minuten, und es bedurfte einiger Vorbereitungszeit im Vorfeld: Aus verschiedenen einzelnen Tänzen wurde schließlich ein großer Showtanz mit allen Mitgliedern konstruiert. Zum Schluss fand ein kurzes Interview mit Henrichvark statt. Sie bedankte sich, dass der Verein bei der Landesgartenschau auftreten durfte: „Eine Tanzsportgarde hat nun nicht von vornherein etwas mit einer Landesgartenschau gemeinsam. Doch aufgrund der bunten Kostüme und unserem Blumenmotto wurden wir passenderweise sehr gut integriert.“

Blumen dargestellt

Unverkennbar war, dass die Kostüme der Akteure aus dem Wittlager Land größtenteils Blumen darstellten. Irritierend mögen die Kostüme mit Mundschutz und den symbolisierten Giftspritzen gewesen sein. Doch sämtliche Pflanzen erholten sich zum Ende des Auftritts, und im Finale sahen die Zuschauer alle Akteure mit Hebefiguren auf der Bühne.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN