Tagung im Schafstall Landwirtschaft geht in Bad Essen „neue Wege“

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Essen. Landwirte sind Bewahrer, Pfleger, Bewirtschafter und Gestalter der Kulturlandschaft im ländlichen Raum. Sie schaffen die im wahrsten Sinne natürliche Bühne für Einwohner und Gäste der Region. Ohne die bäuerliche Kultur würde es das Wittlager Land in der heutigen Form gar nicht geben.

Es ist kein Geheimnis, dass die Landwirtschaft einem tief greifenden Strukturwandel unterliegt. Immer mehr Höfe geben auf, die verbleibenden landwirtschaftlichen Betriebe werden immer größer. Diskussionen um Monokulturen, Tierhaltung, Subventionen, Überdüngung oder Insektensterben begegnen uns täglich in den Medien.

Bei „Landwirtschaft geht neue Wege“ werden am Samstag, 15. September, in der Zeit von 13 Uhr bis 17.30 Uhr, Menschen und Projekte vorgestellt, die nachhaltige und sozialverantwortliche Nischen und Lösungen entdeckt und verwirklicht haben. Dabei sind auch neue Entwicklungen in der landwirtschaftlichen Forschung im Blick. Der Landkreis Osnabrück und die Gemeinde Bad Essen laden alle Interessierten ein, sich überraschen zu lassen sowie mitzudiskutieren.

Für die Tagung am 15. September ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information Bad Essen erforderlich: Tel. 05472/94920 oder touristik@badessen.de. Tagungsbeitrag inkl. Kaffee und Kuchen: 10 Euro, Tageskasse 15 Euro. Tagungsort: Schafstall Bad Essen, Bergstraße 31.

Die Tagung findet erstmals im Vorfeld des Bad Essener Cittaslow Land-Marktes statt. Beim LandMarkt am Sonntag, 16. September, geht es um Genuss, Information und mehr - gleich nach der Kirche um 11 Uhr mitten auf dem Bad Essener Kirchplatz. Mit dabei sind Slow Food, der Landkreis Osnabrück mit Klimainitiative und TERRA.vita und viele engagierte Aussteller mit ihren regionalen Produkten.

Weitere Infos gibt es unter www.badessen.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN