Mehr 1.500 Besucher kamen 10. Sommerfest der Bad Essener Kinderwelten

Von Christa Bechtel

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Essen. Mehr als 1500 kleine und große Besucher waren am Sonntagnachmittag in den Familienpark nach Bad Essen gekommen, um dort mit dem Verein „Kinderwelten“ das zehnte Sommerfest zu feiern.

„Ein gigantischer Erfolg, ein großes buntes Fest und ein super Zusammenspiel mit dem Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen (NZN)“, schwärmten Erste Vorsitzende Marita Lorenz und Ines Schobert nach dem gelungenen Fest.

Das NZN hatte sogar zu einem „Tag der offenen Tür“ eingeladen, der natürlich auf breite Resonanz stieß. Außerdem wurden dort zugunsten des Vereins „Kinderwelten“ Muffins verkauft. „Wir freuen uns sehr, dass wir Sie alle immer als treue Besucher begrüßen können. Sie können sich auf ein tolles Programm freuen“, signalisierte Marita Lorenz zum Auftakt des Sommerfestes.

Familienfreundliche Gemeinde

2005 hat sich der Verein „Kinderwelten“ gegründet. Lorenz: „Seitdem haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Bad Essen als familienfreundliche Gemeinde zu unterstützen und diesen Familienpark mit zu erschaffen.“ Daher freue man sich stets, „wenn sich so viele Familien und Kinder bewegen, sich begegnen und spielen können“, ging sie auf das Bad Essener Motto „Gemeinsam bewegen, spielen und begegnen“ ein. Und: „Dass wir so eine tolle Gemeinschaft hier mit Ihnen feiern können, dass wir das erleben dürfen – das nehmen wir als Anlass, jedes Jahr als Dankeschön dieses Sommerfest zu organisieren“, so die Vorsitzende.

Verein „Weg der Sinne“

Loorenz dankte dem Verein „Weg der Sinne“ mit Ines und Heinz-Jürgen Nepke, aber auch Konrad Zösche, der die Station „Spiegelspiel“ betreute. Weiter galt ihr Dank „Kubikus“, „als ‚Weg der Sinne‘-Begleiter.“ Nicole Hess und Carola Bartelheimer hatten erneut kreative Angebote, wie „Lustige Fingertiere“ für die Kinder parat. Für Druck, Werbung „und ganz viel Unterstützung“ galt ihr Dankeschön der Tourist Info. Für den Fall der Fälle weilte zudem das Deutsche Rote Kreuz vor Ort und die Feuerwehr bot obligatorisch das Kistenstapeln getreu dem Motto „Hoch, höher am höchsten“ an.

Offene Kommune Bad Essen

Aber auch der Verein OK! – Offene Kommune Bad Essen – leistete mit Vorsitzendem Daniel Reitel tatkräftige Unterstützung. Die Kirchen-Kids unter der Leitung von Ines Schobert sorgten nicht nur für tolle Musik, sondern auch für Live Dance und Spielanimation. Doch auch das „TriO“ – Treff im Ort - Bad Essen war mit der Station „Hula Hoop“ mit im Boot. Deren offene Kinder- und Jugendarbeit richtet sich an alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus der Gemeinde Bad Essen. Ebenso der Schachverein Bad Essen. Danke sagte Marita Lorenz auch der Gemeinde mit Ortsbürgermeister Jens Strebe, sowie Michael Kleine-Heitmeyer von der Allianz, der die Station „Torwand“ betreute, aber auch als Erster Vorsitzender den Bad Essener Gewerbeverein vertrat. Und last, not least auch etlichen „Kinderweltlern“, die sich gerne für diese gute Sache ehrenamtlich engagierten.

Ein Kinderkarussell

Per Spielkarte, die sie sich zuvor am Kinderwelten Info-Zelt für einen Euro geholt hatten, waren die Mädchen und Jungen dann im Familienpark unterwegs, um nach Möglichkeit die acht Stationen zu meistern. Wer fünf erledigt hatte, bekam bei der Firma Lammersiek zur Belohnung Apfelsaft nebst einer Frisbee-Scheibe. Erstmals gehörte auch ein Kinderkarussell zum Sommerfest, für das das NZN gesorgt hatte sowie Eselreiten und Känguruboxen, das ein totaler Volltreffer war und wo die Kinder jede Menge Spaß hatten.

Boulderwand im Freibad

„Alles was wir heute eingenommen haben, geht an Bad Essen zurück. Da wir uns an Aktionen, Spielgeräten und deren Instandhaltung beteiligen“, betonte Marita Lorenz, die sich besonders begeistert zeigte: „Dass wir gemeinsam mit der Bürgerstiftung Bad Essen einen hohen Geldbetrag erwirtschaftet haben, sodass die Boulderwand im Freibad tatsächlich realisiert werden kann.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN