Kinder aus Frankreich zu Gast 25 Jahre Austausch Hüsede-Trouville-Alliquerville

Von Theo Rohkämper

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An der Kletterwand mit Jubiläums-T-Shirt. Seit 25 Jahren gibt es den Kinderaustausch zwischen Hüsede und Trouville-Alliquerville. Foto: Theo RohkämperAn der Kletterwand mit Jubiläums-T-Shirt. Seit 25 Jahren gibt es den Kinderaustausch zwischen Hüsede und Trouville-Alliquerville. Foto: Theo Rohkämper

Hüsede. Die Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 40. Jahrestages der Partnerschaft zwischen Trouville-Alliquerville und Hüsede im Rahmen der Erwachsenenfahrt waren gerade verklungen, da stand schon ein nächster Höhepunkt in Hüsede an. Nämlich das 25-jährige Jubiläum des Kinderaustausches zwischen beiden Orten.

Nachdem die Kinder aus der Normandie und ihre beiden Begleitpersonen Josette und Dominique Cabot in Hüsede eintrafen, war die Wiedersehensfreude sehr groß und Gäste und Gastgeber verabredeten sich für den Abend, um gemeinsam zu essen und zu spielen. Am Tag darauf besuchte die Gruppe einschließlich einiger Gasteltern den Zoo in Osnabrück, wo eine Fragen- und Antwortrallye auf dem Programm stand.

Attraktionen im Pott`s Park

Der Montag stand ganz im Zeichen der Attraktionen des Potts Park, wo bekanntlich für jede Altersstufe etwas geboten wird und so auch dort bei den Kindern und ihren Betreuern keine Langeweile aufkam. Ein Tag im Nettebad gehöret ebenfalls zum Programm des Aufenthalts.

Vielseitige Spielmöglichkeiten

Am nächsten Tag ging es zu Fuß von Hüsede zur alten Nato-Anlage, dem heutigen Wiehenhorst Begegnungszentrum. Einer der Wanderführer, Thomas Henschen, informierte die Gruppe mit interessanten Zusammenhängen aus der Natur, insbesondere der Pilzkultur und deren Verbreitung. Oben angekommen, ging es gleich daran, das große Gelände mit seinen vielseitigen Spielmöglichkeiten zu erkunden, um am Abend gemeinsam selbst zubereitete Pizza in den Ofen zu schieben. Nachdem im Anschluss an das Abendessen Hartwig Ventker mit seiner Gitarre französische und deutsche Lieder aufspielte, ließen die Teilnehmer den Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Frühstück im Wiehenhorst

Und schon war er da, der letzte gemeinsame Tag, der morgens nach dem Frühstück im Wiehenhorst mit dem Fußweg zurück nach Hüsede begann. Gegen 18.30 Uhr begann sie dann, die „Boume“, die traditionelle Party, wo sich Jung und Alt im Trio bei selbst gemachten Salaten, Barbecue und Dessert vergnügten und die Erlebnisse der wunderschönen Woche noch mal Revue passieren ließen.

Französische Freunde

Der nächste Morgen brachte dann den Abschied von den französischen Freunden , aber jedes Kind freute sich schon auf das baldige Wiedersehen nächstes Jahr in Trouville-Alliquerville: Au revoir et a tout à l`heure....


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN