Neue Jäger auf der Pirsch Grünes Abitur im Altkreis Wittlage

Nicht zuletzt ein Naturerlebnis ist die Jagd in heimischen Wäldern. Foto: Jägerschaft WittlageNicht zuletzt ein Naturerlebnis ist die Jagd in heimischen Wäldern. Foto: Jägerschaft Wittlage

Altkreis Wittlage pm. Die Jägerschaft Wittlage bietet gemeinsam mit dem Jagd- und Naturverein Gut Arenshorst einen Schulungskurs zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung an. Der Kurs wird Mitte August 2018 beginnen und endet mit der Jägerprüfung Ende April 2019. Bei einem Infoabend am Montag, 23. Juli, von 15 bis 18 Uhr auf Gut Arenshorst informiert die Jägerschaft kostenfrei und unverbindlich vorab über den Kurs.

Wer in Deutschland die Jagd ausüben will, muss einen gültigen Jagdschein besitzen. Voraussetzung, sich diesen von der jeweiligen Unteren Jagdbehörde ausstellen zu lassen, ist das Bestehen der Jägerprüfung, auch „grünes Abitur“ genannt. Die Kenntnisse und Fertigkeiten, diese Prüfung zu bestehen, werden in speziellen Vorbereitungskursen vermittelt. Darüber hinaus geht es um Wissen über die Zusammenhänge im Naturhaushalt, denn die Landesjägerschaft Niedersachsen als Dachverband der Jägerschaften des Landes ist ein anerkannter Naturschutzverband.

Mit Büchse und Flinte

Die Jägerprüfung gliedert sich in die Schießprüfung, die schriftliche Prüfung und die mündlich-praktische Prüfung im Revier. Bei der Schießprüfung werden der sichere Umgang sowie die Fertigkeit der Teilnehmer mit Büchse und Flinte geprüft. Die bestandene Prüfung berechtigt die frisch gebackenen Jäger, bei der Unteren Jagdbehörde – das ist in diesem Fall der Landkreis Osnabrück – einen Jagdschein zu lösen. Nach mindestens drei Jahren Jagdpraxis als Erwachsener darf vom Besitzer eines Jagdscheins auch ein Revier gepachtet werden.

Schon ab 16 Jahren

Das Mindestalter für die Teilnahme an einer Jägerprüfung beträgt 16 Jahre. Jugendliche mit einem Jugendjagdschein dürfen in Begleitung einer Aufsichtsperson jagen. Ab der Volljährigkeit kann dann ein „normaler“ Jagdschein gelöst werden. Die Jägerprüfungen für Jugendliche und Erwachsene sind identisch. In Niedersachsen ist es nicht erforderlich, die Jägerprüfung am Hauptwohnsitz abzulegen. Deshalb können auch Interessenten aus anderen Landkreises und aus Nordrhein-Westfalen teilnehmen. Informationen zur Jagdschule Gut Arenshorst, Arenshorster Kirchweg 2, 49163 Bohmte, finden sich auch im Internet unter www.jagdschule-arenshorst.de.