Goldhochzeit des Ehepaars Schiebel Auf dem Schützenfest in Wimmer hat es gefunkt

Von Gertrud Premke

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Goldpaar Horst und Gudrun Schiebel mit Robert Wellmann (links) und Heinrich Spethmann. Foto: Gertrud PremkeDas Goldpaar Horst und Gudrun Schiebel mit Robert Wellmann (links) und Heinrich Spethmann. Foto: Gertrud Premke

Heithöfen. Das Fest der Goldenen Hochzeit feierten Horst und Gudrun Schiebel, geb. Stegmann, aus Bad Essen-Heithöfen.

Die standesamtliche Trauung wurde vor 50 Jahren „vorgezogen“, drei Wochen nach dem 24. Juni 1968 fand dann auch die kirchliche Trauung in der Kirche in Lintorf statt. Vorgezogen wurde die standesamtliche Trauung übrigens, da der Vater von Horst Schiebel aus der damaligen DDR gerade zu Besuch im Westen war und die Gunst der Stunde genutzt wurde.

Über die innerdeutsche Grenze

Horst Schiebel kommt aus Salzwedel/Altmark. Ihm gelang 1962 eine spektakuläre Flucht über die innerdeutsche Grenze von Wendischbrome in den Westen. Ortskenntnisse an der Zonenlinie durch seine damalige Tätigkeit im Straßenbau der DDR kamen ihm dabei zugute. Die Flucht unter dem Grenzzaun im Schein von Leuchtpatronen gelang. Das Ziel im Westen war seine in Wimmer lebende Schwester. „Ich könnte über die Sache ein Buch schreiben“, so Schiebel, ´dessen Familie ursprünglich aus Pommern stammt-

Spaziergänge am Mittellandkanal

In der neuen Heimat angekommen, fand er damals schnell eine Arbeit in Schröttinghausen. Auf dem Schützenfest in Wimmer lernte er später auch seine Frau Gudrun, geb. Stegmann, aus Heithöfen kennen. Gemeinsame Spaziergänge am Mittellandkanal, Besuch von Tanzveranstaltungen vertieften die Freundschaft und Liebe, die mit der Ehe besiegelt wurde.Nach verschiedenen Tätigkeiten im Straßenbau war Horst Schiebel von 1980 bis zur Rente beim Wasser-und Schifffahrtsamt beschäftigt. Sein Lieblingshobby ist bereits über Jahrzehnte die Taubenzucht. Ehrenamtlich engagiert sich der Jubilar in der Ortsfeuerwehr Heithöfen, wo er in der Seniorengruppe bei der Verschönerung des Feuerwehrhauses und Dorfplatzes für die Dorfgemeinschaft sehr aktiv ist.

In der Veeh-Harfengruppe

Die gelernte Friseuse Gudrun Schiebel ist im Gesellschaftsleben seit Jahren aktiv in der Line-Dance-Gruppe „Smoking Socks“ und musiziert in ihrer Freizeit in der Veeh-Harfengruppe .

Das jung gebliebene Gold paar unternimmt viele Kurzreisen. Das Hochzeitspaar feierte mit zwei Töchter, zwei Enkelkindern, Nachbarn , Freunden und Verwandten. Glückwünsche der Ortschaft Heithöfen sprach Ortsvorsteher Heinrich Spethmann sowie von der Gemeinde Bad Essen Fachdienstleiter Robert Wellmann aus .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN