Spende des Lions Clubs Euros und Pfund für DRK-Kleiderkammer Wittlage

Von Lars Herrmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Scheckübergabe in Wittlage mit den Vertretern von DRK und Lions Club. Foto: Lars HerrmannScheckübergabe in Wittlage mit den Vertretern von DRK und Lions Club. Foto: Lars Herrmann

Wittlage. Die DRK-Kleiderkammer in Wittlage freut sich über eine Spende in Höhe von 3000 Euro. 2535 Euro und 20 britische Pfund hatte der Lions Club Bad Essen Wittlager Land im Rahmen eines Benefiz-Dinners gesammelt.

Zu Gast an dem Abend war der CDU-Europapolitiker David McAllister, Thema war der Brexit. „Wir können nur vermuten, wer die 20 Pfund gegeben hat“, schmunzelte Lions-Präsident Tim Ellmer. Per Vorstandsbeschluss sei die Summe auf 3000 Euro aufgerundet worden. „Wir möchten das Engagement in der Kleiderkammer mit diesem Betrag unterstützen. Es ist aller Ehren wert, wie viel Zeit und Arbeit Sie hierfür investieren“, so Ellmer.

Ein Karteikartensystem

Annette Pannenborg erklärte dem Lions-Vorstand die Abläufe. Montags, zwischen 9 und 11 Uhr, sortieren die Leiterin und einige ihrer neun Mitstreiterinnen die Kleidungsstücke und Haushaltswaren. Mittwochs können Bedürftige kommen und sich zwischen 16 und 18 Uhr etwas aussuchen. „Aber nur zweimal pro Monat und nicht mehr als zehn Teile pro Familie“, betonte Annette Pannenborg. Im Februar habe ihr Team ein Karteikartensystem eingeführt. 80 Personen haben seitdem das Angebot der Kleiderkammer in Anspruch genommen.

Ausgediente Kleidungsstücke

Säcke mit ausgedienten Kleidungsstücken oder Haushaltswaren können in den Container auf dem Gelände des DRK-Sozialzentrums in Wittlage eingeworfen werden (siehe Infobox). Mittwochs nehmen die Helferinnen die Sachen persönlich an. Übrigens auch Bücher, die dann in den Bücherschrank vor dem Gebäude einsortiert werden. „Was wir übrig haben oder aus Erfahrung hier nicht benötigen, das geben wir auch gerne ab. Verschiedene Einrichtungen wenden sich an uns, wir freuen uns über diese Form der Vernetzung“, so Pannenborg. Manche Ware werde auch für die beiden Flohmärkte im Jahr zurückgehalten und dort verkauft. „Außerdem steht hier steht eine Spendenbox. Manche Gäste, die es sich leisten können, werfen einen oder zwei Euro hinein. Das läppert sich mit der Zeit“, so die Leiterin.

Ein normaler Trockner

Präsident des DRK-Kreisverbandes Wittlage ist Rainer Ellermann. Er freute sich, „dass wir das, was wir hier machen, durch diese Spende noch verbessern können“. Sein Dank galt auch Günter Harmeyer, der als Bauleiter des DRK-Sozialzentrums fungiert und den Kontakt zwischen dem Lions Club Bad Essen Wittlager Land und David McAllister vermittelt hatte. Im aktuellen, zweiten Bauabschnitt des Sozialzentrums sei vorgesehen, eine Halle für die Vorsortierung der Kleider einzurichten. Zurzeit laufen die Installationsarbeiten. „Die gespendeten Stücke sind nicht immer sauber. Bei der Menge, die hier abgeben wird, reichen eine herkömmliche Waschmaschine und ein normaler Trockner nicht aus. Wir müssen hierfür circa 5000 Euro investieren. Die 3000 Euro tragen also einen maßgeblichen Teil dazu bei“, sagte Harmeyer. Ellermann nannte dies eine „sehr sinnvolle, sehr gute Investition“.


DRK-Sozialzentrum

Mit dem DRK-Sozialzentrum Bad Essen möchte der DRK-Ortsverein Bad Essen gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband Wittlage eine Einrichtung zentral in der Gemeinde Bad Essen schaffen, die nicht nur für die eigentlichen Aufgaben im Rahmen Katastrophenschutz, Sanitätsdienste, Blutspende- und Verpflegungsdienste sowie Erste-Hilfe-Ausbildungen geeignet ist, sondern insbesondere auch Räumlichkeiten für Dienstleistungen im Bereich der sozialen Inklusion, der Migration und Bekämpfung von Armut und Not vorhält. Die Kleiderkammer sei ein Mosaikstein dieses Zentrums. Am 15. September wird das Sozialzentrum an der Lindenstraße 193 in Wittlage mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN