Ermittlungserfolg der Polizei Wohnungsdurchsuchung bei 28-Jährigem aus Bad Essen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: Archiv/Michael HehmannSymbolfoto: Archiv/Michael Hehmann

Melle/Bohmte/Pr. Oldendorf. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der Polizei Melle und Bohmte/Bad Essen zahlreiche Straftaten im Bereich Bohmte, Hunteburg (Baustellenampel), Bissendorf, Belm und Pr. Oldendorf aufklären.

Dort war es wiederholt zu Diebstählen auf Baustellen, aus Baucontainern sowie aus Rohbauten gekommen. Seit Anfang April ermittelten die Beamten gegen einen 28-Jährigen aus Bad Essen. Er steht im Verdacht, diverse Baustellendiebstähle begangen zu haben.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten Diebesgut und auch Quittungen, die belegen, dass die gestohlenen Gegenstände weiterverkauft wurden.

Die Polizei hat auch Gegenstände (vom Vorschlaghammer bis zum Akku-Schrauber) sichergestellt, zu denen noch kein Eigentümer feststeht. Besitzer sind aufgefordert, sich bei der Polizei in Melle unter Telefon 05422/920600 zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN