Kreativ sein an der Kunstschule Rixte Haro leitet das Mittwochsatelier Bad Essen

Von Christa Bechtel

Rixte Haro leitet seit  rund 20 Jahren mit Leidenschaft und Herzblut das Mittwochsatelier der Kunstschule Bad Essen. Foto: Christa BechtelRixte Haro leitet seit rund 20 Jahren mit Leidenschaft und Herzblut das Mittwochsatelier der Kunstschule Bad Essen. Foto: Christa Bechtel

Bad Essen. Wenn Rixte Haro gefragt wird, wie lange sie schon das Mittwochsatelier der Kunstschule Bad Essen leitet, sagt sie meistens spontan: „Bestimmt schon 100 Jahre.“ Tatsächlich sind es aber etwa 20 Jahre, in denen sie mit viel Leidenschaft und Herzblut den verschiedenen Künstlern zur Verfügung stand.

Schon als Kind hatte Rixte Haro immer den Sinn für Schönes. Lange Zeit hegte sie den Wunsch, Stewardess bei der Lufthansa zu werden. Daher lernte sie auch einige Sprachen. Doch dann kamen ihre Kinder…

Im Kunstschulverein

Als am 2. März 1987 die Kunstschule Bad Essen ihre Arbeit aufnahm, war sie mit eine der Ersten, die unter der Leitung von Landschaftsmaler Torsten Müller das Malen erlernte. Bald engagierte sie sich im Kunstschulverein ebenfalls als Beisitzerin. Aber: „Ich habe schon gemerkt, wie schwer das Malen ist, wie viel man sehen lernen muss. Ich habe dadurch erst aufmerksam sehen gelernt, gerade die Hell- und Dunkeleffekte.“. Als Müller das Mittwochsatelier aufgab, widmete sich Rixte Haro gerne weiter dieser Aufgabe. Denn inzwischen malte sie in Eitempera, Aquarell, Öl und Pastellkreide – am Liebsten Landschaften und Blumen.

Ein Geben und Nehmen

„Ich habe nicht die Leitung des Mittwochsateliers im Sinne von Anleitung zum Malen, sondern die Organisation übernommen“, erläutert die gebürtige Bad Essenerin. So gehört zu ihren Aufgaben, die Kunstschule auf- und wieder abzuschließen. „Es ist mehr ein Geben und Nehmen untereinander. Zum Beispiel korrigieren, helfen wir uns gegenseitig und sind alle gleichberechtigt. Manchmal überlegen wir uns auch, ob wir ein gemeinsames Motiv malen. Oder wir stellen etwas auf den Tisch und fertigen davon ein Stillleben. Meistens in verschiedenen Techniken, manchmal auch in einer“, erklärt die Mutter von zwei erwachsenen Kindern und Oma von zwei Enkeln.

Überwiegend Frauen

Da das Mittwochsatelier offen für Jedermann ist, gehört inzwischen ein fester Stamm von etwa zehn Künstlern dazu, allerdings überwiegend Frauen. „Manchmal verirrt sich auch ein Mann dazu, aber die bleiben meistens nicht lange“, sagt Rixte Haro lachend, die sich schon mehr männliche Teilnehmer wünscht. Denn natürlich sind neue Gesichter jederzeit willkommen. Gemalt wird am Mittwochvormittag von 10 bis 12 Uhr. Meistens malt jeder das, wozu man gerade Lust hat, was einem am Herzen liegt.

Neue Techniken

„Alles querbeet“, so die 82-Jährige. Zudem würde sich die Gruppe hin und wieder professionelle Künstler einladen, „die uns neue Techniken zeigen, wie beispielsweise Frank Gillich. Bei ihm haben wir das Zeichnen geübt; Licht und Schatten mit schwarzer Tusche und Feder. Das war für uns alle neu“, schwärmt sie. Ebenfalls sei die Künstlerin und Designerin Bettina Göbeler bei ihnen zu Gast gewesen, die ihnen lasierende Ölmalerei nahe gebracht habe. Nach Frank Gillich habe auch eine Ausstellung mit den Arbeiten in der Rathausgalerie Bad Essen stattgefunden. Derzeit laufen bis August die „Stillleben“. Vor zwei Jahren zu ihrem Nullgeburtstag hatte Rixte Haro im Rathaus sogar eine eigene Ausstellung. „Was ich so im Laufe meines Lebens gemalt habe...“

Besonders abenteuerlich

Bis vor einigen Jahren ging das Mittwochsatelier außerdem auf Reisen. „Wir waren schon in Italien, Frankreich – dort war es besonders abenteuerlich, aber auch in der Toskana, auf Mallorca und Teneriffa“, zählt Rixte Haro begeistert auf, die seit Jahren ferner zur Gruppe der Bad Essener Gästeführer gehört. „Ich sehe all das aber nicht als Ehrenamt. Das ist einfach Freude am Tun“, betont sie.

Und: „Singen und tanzen muss man“, weist sie auf eine weitere Passion. Für ihr Mittwochsatelier wünscht sie sich einfach nur: „Dass wir noch lange so fröhlich miteinander malen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN