B65 wird voll gesperrt Nach Pfingsten Fahrbahnsanierung in Rabber

Von Rainer Westendorf


Rabber. Ein weiterer Abschnitt der Bundesstraße 65 in der Gemeinde Bad Essen wird saniert. Im Zusammenhang mit einer Fahrbahnerneuerung wird ab Dienstag, 22. Mai die Mindener Straße (B 65) im Bereich Rabber voll gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Die Vollsperrung beginnt unmittelbar hinter der Kreuzung mit der Wimmerstraße (Landesstraße 82) und erstreckt sich auf einer Länge von etwa zwei Kilometern bis zur Kreuzung Rabber Kirchweg/Im Westerbruch. Kurz gesagt: Der Abschnitt von Wimmermühle bis kurz hinter dem Autohaus Fütz ist betroffen.

Arbeiten bis Mitte Juli

„Von der Landesstraße 83 (Buersche Straße) aus kann die Bundesstraße während der Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Mitte Juli andauern, nicht erreicht werden“, so die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Eine Umleitungsstrecke von Osnabrück Richtung Minden wird ab Wittlage über den Streckenzug Kuhweg/Am Laikamp – Lindenstraße (K 410) – Hüseder Straße (K 409) – Kalbsiekstraße (K 406) – Buersche Straße (L 83) – Lintorfer Straße (K 405) bis zur B 65 ausgeschildert.

Der Hof Schoster in Rabber ist allerdings aus Richtung Wittlage über die B65 zu erreichen; aus der Gegenrichtung aber nicht über die Bundesstraße. Umständlich wird es für die Kunden des Autohauses Fütz. Sie müssen über den Rabber Kirchweg anfahren und sozusagen den „Hintereingang“auf das Gelände benutzen.

Die Umleitungen

Für die Gegenrichtung von Minden in Richtung Osnabrück steht eine Umleitung über die Wimmerstraße/Heithöfener Straße (L 82) – Hinterm Bruch (K 402) – Leverner Straße (L 81)/Bremer Straße zur Bundesstraße 51 und weiter zur B 65 bei Leckermühle zur Verfügung.

„Sofern Bushaltestellen aufgrund der Sperrung nicht angefahren werden können, informieren Aushänge an den betroffenen Haltestellen über alternative Zustiegsmöglichkeiten“, darauf weist die Behörde hin.

Direkte Informationen

Die Zufahrten der unmittelbar angrenzenden, nur über die Bundesstraße erschlossenen Grundstücke bleiben dem Baufortschritt entsprechend aufrecht erhalten. „Über kurzzeitige Sperrungen erhalten die Anwohner direkte Informationen“, so die Behörde für Straßenbau und Verkehr.

Die Fahrbahnerneuerung kostet rund 1,1 Millionen Euro. Die Kosten trägt der Bund.

Geduld und Rücksichtnahme

Die Landesbehörde dankt allen Verkehrsteilnehmern, Anwohnern und Gewerbetreibenden für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Zum Abschluss gebracht

Im vergangenen Jahr wurde bereits ein Teilstück der Bundesstraße in Rabber saniert. Auch 2015 und 2016 sind umfangreiche Instandsetzungsarbeiten durchgeführt worden. Mit dem Bauvorhaben nach Pfingsten 2018 wird die Sanierung nur zum Abschluss gebracht.