EU-Abgeordneter Gieseke zu Gast Gemeinde Bad Essen profitiert von Europa

Auf dem Kirchplatz in Bad Essen. Von links: Günter Harmeyer, Henning Padecken, Anette Gotlieb, Ann Bruns, Jens Gieseke, Jens Strebe, Tobias Beutler, Reinhard Elsner und Michael Kleine Heitmeyer. Foto: Büro GiesekeAuf dem Kirchplatz in Bad Essen. Von links: Günter Harmeyer, Henning Padecken, Anette Gotlieb, Ann Bruns, Jens Gieseke, Jens Strebe, Tobias Beutler, Reinhard Elsner und Michael Kleine Heitmeyer. Foto: Büro Gieseke

Bad Essen. „Der Brexit hat nur Nachteile, sowohl für die Europäische Union als auch für Großbritannien“, stellte CDU-Europaabgeordneter Jens Gieseke aus Sögel im Emsland bei einem Treffen mit Mitgliedern des Gemeindeverbandes der CDU Bad Essen fest.

Großbritannien könne sich aber nicht die Rosinen rauspicken, ohne dafür einen Beitrag zu leisten. Um die Vorteile der EU wie beispielsweise den Binnenmarkt nutzen zu können, müsse man einen finanziellen Beitrag leisten. Schaden nähmen aber besonders der Finanzstandort London und die britische Wirtschaft.

Sorgen und Ängste

Die CDU Bad Essen hatte ihren Abgeordneten eingeladen, um sich über aktuelle Themen in der europäischen Politik und über die Aufgaben in Bad Essen auszutauschen. Jens Gieseke ist unter anderem für das Osnabrücker Land zuständig. Besonders der Brexit war ein Thema, das die Mitglieder beschäftigte. „Der Wahlkampf in Großbritannien war von Sorgen und Ängsten der Menschen gekennzeichnet. Banalste Dinge können eine negative Einstellung zu Europa auslösen. „Wir müssen in Bad Essen die Sorgen der Menschen ernstnehmen und weiter für die Europäische Idee werben“, stellte Ann Bruns, Vorsitzende der CDU Bad Essen, fest. Die Mitgliedstaaten müssen nun daran arbeiten einen Dominoeffekt zu verhindern. Denn auch in Bad Essen spüre man die Vorteile der EU direkt: Die Grundschule Bad Essen konnte mithilfe von EU-Fördergeldern ihren Schulhof erneuern.

Planlosigkeit der Briten

„Das größte Problem bei der Verhandlungen ist die Planlosigkeit der Briten. Schon im Wahlkampf gab es keine Idee, wie das Verhältnis zwischen der EU und Großbritannien aussehen soll. Bis heute gibt es keine Idee“, stellt Jens Gieseke fest. Die Mitglieder der CDU Bad Essen sehen gerade den Brexit als Ansporn, sich vor Ort gegen Populismus und Europaskeptiker einzusetzen.