Blütezeit im beginnenden Frühjahr Freude über Kamelienpracht in Brockhausen

Von Gertrud Premke

Über die prächtig blühende Kamelie freut sich in Brockhausen Wilhelm Gerder. Foto: Gertrud PremkeÜber die prächtig blühende Kamelie freut sich in Brockhausen Wilhelm Gerder. Foto: Gertrud Premke

Brockhausen. Über eine üppig blühende und inzwischen rund zwei Meter hohe Kamelie freuen sich zurzeit Ingrid und Wilhelm Gerder aus Brockhausen.

Seit 15 Jahren steht die Pflanze im Garten und jedes Jahr blüht sie unermüdlich im Frühjahr, sofern Nachfröste nicht dem Blütenreichtum ein schnelles Ende bereiten. „Derzeit haben wir das ideale Wetter, und wir können eine lange Blütezeit haben“, freut sich Hobbygärtner Gerder.

Kälte als Voraussetzung

Kamelien können im Wintergarten oder auf Terrassen gehalten werden. Sie lieben es nicht zu warm. Wenn sie so herrlich blühen sollen wie in Brockhausen, müssen sie zuvor eine lange Kältephase haben – und da war ja der Restwinter im März eine gute Vorbedingung. An einem kühlen Standort halten die Blüten bis zu fünf Wochen.