50 Jahre nach Schulentlassung Ein besonderes Klassentreffen in Bad Essen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die ehemaligen Schüler auf dem Kirchplatz mit Ortsführerin Martina Wolter. Foto: Rainer WestendorfDie ehemaligen Schüler auf dem Kirchplatz mit Ortsführerin Martina Wolter. Foto: Rainer Westendorf

Bad Essen. 50 Jahre nach der Schulentlassung fand jetzt ein besonderes Klassentreffen in Bad Essen statt. Ehemalige Schülerinnen und Schüler der Volksschule an der Niedersachsenstraße kamen zusammen.

Mit einer historischen Ortsführung mit Martina Wolters begann das Klassentreffen. Gedanken und Erinnerungen wurden ausgetauscht. So an die Einschulung. Termin für die meisten war im April 1959. Gut in Erinnerung war auch die „grausame Toilettenanlage“ mit Plumpsklo an der Roten Schule im Ortszehntrum.

Die Kirchplatzsanierung

Auch die Kirchplatzsanierung Anfang der 1960er Jahre war ein Thema. Dann Jahre in der Weißen Schule und später in der neu gebauten Volksschule an der Niedersachsenstraße (heute Grundschule). Hier kamen Mitschüler aus Brockhausen, Wehrendorf, Hüsede und Stirpe-Oelingen hinzu.

Damaliger Klassenlehrer

„Wir haben uns in den 50 Jahren mehrmals getroffen. Immer dabei war unser damaliger Klassenlehrer Harald Pingel. Viele von uns sind in Bad Essen und Umgebung geblieben. Zum jetzigen Klassentreffen sind auch Mitschüler aus Kassel, Bremen und Hoja angereist“, so Rita Fahrenkamp.

Weiter ging es zur St.-Nikolai-Kirche. Folgende Stationen des Rundgangs waren dann Apotheke, Kussallee, Mühle und Schafstall. Endstation war das Hotel Haus Deutsch Krone, wo die Gruppe den Tag mit gutem Essen und vielen Gesprächen ausklingen ließ.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN