Sonderheft und Internet-Portal Wittlager Alleen im Projekt des Heimatbundes

Zahlreiche Alleen, wie hier in Wimmer, prägen den Altkreis Wittlage. Archivfoto: Gertrud PremkeZahlreiche Alleen, wie hier in Wimmer, prägen den Altkreis Wittlage. Archivfoto: Gertrud Premke

pm/balx Altkreis Wittlage. Dieser Tage präsentierte der Niedersächsische Heimatbund (NHB) in der Geschäftsstelle der Bingo-Umweltstiftung in Hannover die Ergebnisse des Projektes „Die 500 schönsten und wertvollsten Alleen Niedersachsens“ – darunter mehr als 30 Alleen im Wittlager Land.

Das Projekt lief von Januar 2015 bis Mai 2018, wurde von der Bingo-Umweltstiftung mit einer Summe von 137.000 Euro gefördert und hatte zur Aufgabe, eine repräsentative Übersicht über die niedersächsischen Alleen zu erstellen. Aufgrund der Verkehrssicherungspflicht, der Unterhaltung von Straßen sowie dem Ausbau von Verkehrswegen befürchtet der NHB ernsthafte Gefahren für den Fortbestand der straßenbegleitenden Alleen. Nur wenige Alleen sind gesetzlich geschützt und neue Richtlinien erschweren das Neu- und Nachpflanzen von Alleen: „Stellt man den Alleenschutz nicht auf ein grundlegend neues Fundament, droht die Gefahr, dass dieser grüne Schatz nach und nach aus der Landschaft verschwindet“ befürchtet Dr. Max Peters, der das Projekt beim NHB umsetzt.

Alleen sind gefährdet

Um dem entgegenzuwirken hat der NHB mit Hilfe der niedersächsischen Bevölkerung eine repräsentative Übersicht über die Alleen im Land erstellt. Im Projektzeitraum konnten knapp 2.000 Alleen auf knapp 1.800 Straßenkilometern niedersachsenweit identifiziert, aufgenommen und bewertet werden. Mehr als die Hälfte davon schätzt der NHB als „sehr wertvoll“ oder „wertvoll“ ein, sodass es über 1.000 wertvolle Alleen im Land gibt. Denn: Niedersachsen ist ein Land der Alleen und die Alleen durchziehen Niedersachsen wie ein grünes Netz. Die niedersächsischen Alleen, und damit natürlich auch die des Wittlager Landes, sind auf dem interaktiven Portal www.alleen-niedersachsen.de für jeden einsehbar und auch neue Alleen können dort gemeldet werden. Folgende Informationen sind neben eine Foto unter anderem zur jeweiligen Allee hinterlegt: Ort, Länge, Baumarten und Hauptbaumart, Alter der Bäume und Erscheinungsbild. Unter den über 30 Alleen, die für den Altkreis Wittlage gelistet sind, finden sich so bekannte wie Clamors Allee, die Allee an Gut Arenshorst, die Hunteburger Alleen, auch die baumbestandene B 51 bei Haaren, aber auch viele, die man – leider – vielleicht gar nicht mehr als einzigartiges Naturdenkmal wahrnimmt.

Bewusstsein schaffen

Außerdem ist ein Sonderheft der Zeitschrift Niedersachsen zum Thema Alleen erschienen, in dem u.a. die Geschichte, Gefährdung und der Schutz von Alleen dargelegt wird, der ADAC Stellung zu Alleen und Verkehrssicherheit nimmt und Praxisbeispiele wie etwa die richtige Baumpflege aufgezeigt werden Das Heft kann beim Verlag Culturcon unter www.culturcon.de für 5,90 Euro erworben werden.

Der Präsident des NHB, Prof. Hansjörg Küster hielt zudem fest, „dass mit dem Projekt ein Bewusstsein bei den Menschen geschaffen werden soll, dass die Alleen im Land nicht selbstverständlich sind, sondern einen besonderen Schutz bedürfen, da sie sonst verschwinden.“ Daher erhofft sich der NHB, dass mit den erhobenen Daten und Fakten der Schutz dieses landschaftsprägenden und auch kulturhistorisch bedeutsamen Naturguts verstärkt wird und die Alleen auch für zukünftige Generationen erhalten bleiben.