Mindestens dreimal Public Viewing Verein Wimmer Schule investiert in Dachsanierung

Von Karin Kemper

Das Team des Vereins Wimmer Schule hat sich für das laufende Jahre einiges vorgenommen. Im Bild der Vorstand mit (vorn von links): Sandra Weber, Hermann Jerolm, Dirk Fahrmeyer, Vorsitzendem Eckhard Halbrügge und Markus Lemper. Stehend: Kerstin Huge, Elke Schmidt, Hendryk Böversen und Friedhelm Leupold. Foto: Karin KemperDas Team des Vereins Wimmer Schule hat sich für das laufende Jahre einiges vorgenommen. Im Bild der Vorstand mit (vorn von links): Sandra Weber, Hermann Jerolm, Dirk Fahrmeyer, Vorsitzendem Eckhard Halbrügge und Markus Lemper. Stehend: Kerstin Huge, Elke Schmidt, Hendryk Böversen und Friedhelm Leupold. Foto: Karin Kemper

Wimmer. „Wir können das Dach des Gebäudes auf jeden Fall sanieren“, so Eckhard Halbrügge, Vorsitzender des Vereins Wimmer Schule. Wenn die Förderung im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms nicht klappe, springe die Gemeinde Bad Essen mit 68.500 Euro ein.

In der Mitgliederversammlung des Vereins Wimmer Schule erinnerte Halbrügge daran, dass es bedingt durch das undichte Dach schon genug Wasserschäden gegeben habe. Die Gesamtmaßnahme beläuft sich auf rund 150.000 Euro, einschließlich energetischer Maßnahmen. Kassenwart Markus Lemper teilte mit, dass der Verein schwarze Zahlen schreibe. Er sagte: „Das Gebäude trägt sich.“ Das Plus bei den Einnahmen ist auch auf Spenden zurückzuführen. Und nun solle investiert werden.

In seinem Jahresbericht hatte Halbrügge an viel Aktionen und thematische Angebote in der Wimmer Schule erinnert. Das Spektrum beginnt bei der Freien Malerei mit Martina Jerolm, geht weiter über Veranstaltungen des Generationentreffs Lintorf und hört beim Line Dance mit Manfred Coors (inzwischen in der Grundschule Bad Essen) noch lange nicht auf. Das Gebäude dient als Kindertreff und als Probenraum des Vitamin-C-Chors. Der Vorsitzende lobte die Aktivitäten des Festausschusses, der sich immer wieder etwas Neues einfallen lasse. Zuletzt war es ein Oldie-Treckerfrühschoppen. Und regelmäßig dient die Wimmer Schule als Wahllokal.

Finanzieller Spielraum

In Richtung des Kassenwartes lobte Halbrügge: „Danke Markus. Die Aufstellung der Zahlen kostet viel Zeit und Energie.“ Gleichzeitig erinnerte er daran, dass der Verein seitdem die Finanzierung für den Kauf des Gebäudes ausgelaufen ist, mehr finanzieller Spielraum bestehe. Sein Fazit: „Es ist erfreulich, dass der Verein auf gesunden Füßen steht.“

Die anstehenden Vorstandswahlen leitete Klaus Fricke, der dem Vereinsrat, der für die Vernetzung in der Ortschaft wichtig ist, angehört. Er sprach Vorstand und Aktiven Dank aus: „Ihr seid eine Bereicherung für das dörfliche Leben. Ihr habt viel für Wimmer erreicht.“

Wahlen zum Vorstand

Die Wahlen verliefen zügig und einstimmig. Vorsitzender bleibt für weitere zwei Jahre Eckhard Halbrügge. Komplettiert wird das Team durch Dirk Fahrmeyer (2. Vorsitzender), Sandra Weber (Schriftführerin), Markus Lemper (Kassenführer) und Hermann Jerolm (Sozialwart). Zum erweiterten Vorstand gehören Hendryk Böversen (Pressewart), Kerstin Huge (2. Schriftführerin), Elke Schmidt (2. Kassenführerin), Philipp Overbeck (Jugendwart) und Friedhelm Leupold (Gebäudewart).

Ein neunköpfiger Vereinsrat ist ebenso wichtig für die Arbeit der Wimmer Schule wie der Festausschuss – unterstützt von Daniel Jerolm, der für den guten Ton sorgt. Halbrügge: „Ich freu mich auf viele neue Ideen und Veranstaltungen.“ Er meinte: „Es kann sich sehen lassen, was hier in der Wimmer Schule passiert“, erinnerte aber gleichzeitig daran, dass es durchaus noch freie Termine gebe.

Public Viewing

Und bis zum Himmelfahrtstag am 10. Mai, an dem in der Wimmer Schule für Kaffee und Kuchen gesorgt sein wird, ist es schließlich gar nicht mehr weit. Und bereits in der Vorrunde ist bei den drei Partien der deutschen Fußballer der Weltmeisterschaft 2018 in Russland „Public Viewing“ in Wimmer angesagt – am Sonntag, 17. Juli, 17 Uhr, am Samstag. 23. Juni, 20 Uhr und am Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr – und wenn Deutschland weiterkommt, gibt‘s auch in Wimmer eine Verlängerung.