Wärme kommt aus dem Herzen Bad Essener Einkaufsfrühling mit Kälte und Ostwind

Von Christa Bechtel

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Essen. „Das Wetter soll uns nicht beeinflussen; die Wärme kommt aus dem Herzen“, meinte am Sonntag Michael Kleine-Heitmeyer, Vorsitzender des Gewerbevereins Bad Essen, gut gelaunt. Gemeint war der „Einkaufsfrühling“, zu dem der Gewerbeverein eingeladen hatte.

Der war leider alles andere als frühlingshaft, kam eher mit eisigen Temperaturen nebst Ostwind daher. Dafür schien aber die Sonne.

Deshalb genossen auch viele Besucher die Stimmung, die zahlreichen Angebote und besonderen Aktionen. Dazu hatten die Einzelhändler, Dienstleister und Kulturschaffende den Samstag und Sonntag unter das Motto „Bad Essen verbindet“ gestellt.

Ein Kommuniongeschenk

Wie sehr der Kurort die Menschen verbindet, stellten einige so dar: „Ich wollte in dem schönen Geschäft am Kirchplatz (Firma Witte) gucken, die immer wunderbare Geschenkartikel haben. Ich suche ein Kommuniongeschenk“, verriet Bettina aus Bersenbrück, warum sie nach Bad Essen gekommen war. Schade fand sie, „dass es so kalt ist.“

Wunderschöner Ort

„Es ist das erste Frühlingserwachen und man hat einfach Lust, rauszukommen“, sagte Anja aus Melle. Michaela und Helmut aus Pr. Oldendorf saßen auf einer Bank, genossen die Sonnenstrahlen und schleckten ihr erstes Eis für dieses Jahr. Dabei schwärmte Helmut: „Bad Essen ist ein wunderschöner Ort und wir sind sehr gerne hier.“ „Man muss bei dem Wetter einfach raus – und wir lieben Bad Essen, sind des Öfteren hier“, betonte auch Manfred aus Buer. „Wir sind wegen der Brautmoden nach Bad Essen gekommen“, erklärte Mario Conti aus Barkhausen, der seine Braut nebst Schwiegermutter an seiner Seite hatte.

Die Hochzeitstage

Denn ein besonderes Highlight des Einkaufsfrühlings waren die Hochzeitstage, die die Goldschmiede von Zeddelmann und der Herrenausstatter „Stilhafen“ initiiert hatten. In einem Zelt konnten sich Brautpaare zahlreiche Ideen und Anregungen für ihren schönsten Tag im Leben holen. Vor Ort weilten beispielsweise eine Eventplanerin, ein Fotograf sowie ein Video-Team und der Salon Nurgüls Haarmony sorgte für fantastische Frisuren.

Druck-, Foto- und Malwerkstatt

Derweil präsentierte sich die Kunstschule Bad Essen in der Tourist Information mit Werken aus der Druck-, Foto- und Malwerkstatt. Eine Aktion mit Witz und Pfiff bot gegenüber „Zone1“ Bad Essen. Simone, Ina und nochmal Simone sorgten für ein lebendes Schaufenster, indem sie sich mit dem passenden Frühlings-Outfit und Sonnenbrillen auf der Nase Frühlingsblumen zuwarfen. Da blieben doch etliche Besucher vor dem Fenster stehen, um den drei jungen Damen zuzusehen, die sichtbar ihren Spaß hatten.

Der rote Teppich

Überall hatten die Einzelhändler sogar den roten Teppich ausgerollt, stellten ihre neuen Kollektionen vor, gewährten Rabatte oder verteilten als „Willkommensgruß“ Frühjahrsblumen. Aber auch an die Jüngsten hatten die „Macher“ gedacht: Auf sie wartete ein Karussell, auf dem sie so manche Runde drehen konnten.

Das Therapiezentrum Aktivita Sole Spa an der Eilstädter Spitze lud dagegen im Gesundheitscafé mit vier Fachvorträgen zum Thema „Schlaf“ ein. Verschiedene Referenten gaben aus ihren Fachbereichen Tipps, wie Schlafstörungen überwunden werden können. Gleichzeitig stellte sich die neue psychologische Privatpraxis von Dita und Harald Peters mit ihren Leistungen vor.

Für alle Generationen

Alles in allem: Ob aktuelle Frühlingsmode, stilvolle Einrichtungsgegenstände und Accessoires für die Wohnung, Frühjahrsblumen, Lifestyleprodukte, Geschenke oder ein gutes Buch: Der Bad Essener Einkaufsfrühling hatte für alle Generationen etwas zu bieten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN