Anwohner evakuiert Automatensprengung: Täter entfachen Brand in Espelkamper Bank

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: Michael GründelSymbolfoto: Michael Gründel

Espelkamp. In einer Filiale der Deutschen Bank an der Breslauer Straße in Espelkamp ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Feuer ausgebrochen. Bislang unbekannte Täter hatten sich an einem Bankautomaten zu schaffen gemacht.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, ist der Brand in der Deutschen Bank-Filiale an der Breslauer Straße gegen kurz nach 4 Uhr ausgebrochen worden. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte die Brandursache schnell geklärt werden: Bislang unbekannte Täter hatten zuvor wohl versucht, einen Bankautomaten unter Einsatz von Gas zu sprengen. Die ausgelöste Explosion war dabei so heftig, dass die Flammen vom Automaten auf das Bankgebäude übertraten.

Leichte Verbrennung

Anwohner hatten vor dem Eintreffen der Feuerwehr Espelkamp bereits versucht, das Feuer zu löschen. Ein 28-jähriger Anwohner zog sich dabei leichte Verbrennung zu und wurde daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert.

Zwar hatte die Feuerwehr Espelkamp das Feuer schnell unter Kontrolle, doch war der Einsatz nicht kompliziert: Eine Gasflasche, die die Täter zur Sprengung einsetzten, befand sich noch im Raum, als die Flammen bereits loderten. Die 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren neben den Löscharbeiten am Gebäude damit beschäftigt, die Flasche zu kühlen.

Aus den Wohnungen oberhalb der Geschäftsräume mussten acht Bewohner vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Wie viel Geld die Täter dabei erbeuteten, konnte die Polizei zum derzeitigen Stand der Ermittlungen noch nicht mitteilen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN