Blockseminar in den Ferien Jugendleitercard für Interessierte aus dem Wittlager Land

Die Jugendpflegerinnen der Wittlager Gemeinden: Von links, Jana Nega, Daniela Staufer und Saskia Kreyenhagen. Foto: Lars HerrmannDie Jugendpflegerinnen der Wittlager Gemeinden: Von links, Jana Nega, Daniela Staufer und Saskia Kreyenhagen. Foto: Lars Herrmann

Essenerberg. Bank-, Kranken- und Busfahrkarte: Diese drei Karten haben fast alle Jugendlichen in ihrem Portemonnaie. Seit einigen Jahren wird auch die sogenannte Jugendleitercard beliebter, kurz „Juleica“. Auf dem Essener Berg startet ein neuer Ausbildungslehrgang.

Die Juleica ist der bundesweit einheitliche Ausweis für alle ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit und dient als Qualifikationsnachweis der Inhaber. Die Jugendpflegen der Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln bieten auch in diesem Jahr wieder die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter beziehungsweise zur Jugendgruppenleiterin an. Mitmachen können Jugendliche und Erwachsene, die zum Beispiel ein Zeltlager betreuen möchten. Die Karte gibt es ab 16 Jahre, den Lehrgang kann man aber trotzdem schon vorher mitmachen.

In den Osterferien

Das Blockseminar mit 50 Unterrichtsstunden findet in den Osterferien vom 19. bis 24. März 2018 im Haus Sonnenwinkel auf dem Essenerberg statt. In der Gebühr in Höhe von 75 Euro sind die Seminarkosten, die Verpflegung und die Übernachtung enthalten. Die Teilnahme an allen sechs Tagen ist Pflicht.

In den Workshops werden zum Beispiel die Grundlagen der Gruppenarbeit behandelt. Gesetze zum Jugendschutz werden ebenso thematisiert wie auch die Besonderheiten der geschlechtsspezifischen Jugendarbeit. Außerdem bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Tipps zum Notfall- und Krisenmanagement. „Es wird viel Wissenswertes vermittelt, aber wir haben als Gruppe auch immer viel Spaß“, sagt Bohmtes Jugendpflegerin Jana Nega. „Es ist eine meiner Lieblingsveranstaltungen im ganzen Jahr“, betont Saskia Kreyenhagen aus Bad Essen.

Erfahrungen auszutauschen

Da die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen des Ehrenamts und Orten kommen, sei es auch eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. „Diese Ausbildung kann auch für die Berufsorientierung hilfreich sein. Wer mitmacht merkt, ob er oder sie später mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchte“, sagt Ostercappelns Jugendpflegerin Daniela Staufer. Die Juleica hat aber auch noch andere Vorteile: Mit diesem Ausweis kommen die Inhaberinnen und Inhaber zum Beispiel günstiger in Schwimmbäder oder Kinos.

Weitere Infos

Wer sich informieren oder anmelden möchte, kann sich an die Jugendpflegerinnen der Gemeinden wenden. Die Flyer sollten aber auch schon in den Schulen verteilt worden. Ansprechpartnerinnen sind:

Bad Essen: Saskia Kreyenhagen, Tel. 0160/8838658 oder saskiakreyenhagen@kinderhaus-wittlagerland.de

Bohmte: Jana Nega, Tel. 0160/7443147 oder j ananega@kinderhaus-wittlagerland.de

Ostercappeln: Daniela Staufer, Tel. 0171/5666505 oder staufer@ostercappeln.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN