Die Puppen tanzen Mullewap und Herbert Knebels Affentheater in Espelkamp

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rüstige Rentner: Herbert Knebels Affentheater kommt am Sonntag, 18. März, und „rockt bis qualmt“. Foto: Neues Theater EspelkampRüstige Rentner: Herbert Knebels Affentheater kommt am Sonntag, 18. März, und „rockt bis qualmt“. Foto: Neues Theater Espelkamp

pm/balx Espelkamp. Volles Programm gibt es noch bis zu den Osterferien im Neuen Theater Espelkamp. Bereits ausverkauft sind die Aufführungen der „Glasmenagerie“ am Samstag, 3. März, sowie das Stück „Am kürzeren Ende der Sonnenallee“ am Samstag, 10. März.

Für die jüngsten Theatergäste steht am Mittwoch, 14. März, um 9.15 und um 11 Uhr ein heiteres Handpuppentheater für Kinder ab drei Jahren auf dem Programm. Dann sind „Die Drei Freunde“ nach dem weltberühmten Kinderbuch von Helme Heine mit den Bielefelder Puppenspielen Dagmar Selje zu Gast.

Richtige Freunde

Franz von Hahn, Johnny Mauser und das dicke Schwein Waldemar sind die berühmten Helden von Mullewap, einem Bauernhof, auf dem die Welt noch in Ordnung ist. Sie leben ein fröhliches und freies Leben, und gehen gemeinsam durch dick und dünn. Und auch wenn es mal dicke Luft gibt, halten sie am Ende immer zusammen, wie das für richtige Freunde gehört. – Kartenreservierungen für das Puppenspiel sind möglich in der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp, telefonisch unter 05772/562-185.

Popolski und Knebel

Am Sonntag, 18. März, heißt es dann „Rock bis qualmt“, wenn Herbert Knebels Affentheater, die rüstigste Rentnerband des Ruhrpotts, ab 18 Uhr die Bühne im Neuen Theater rockt. Denn jetzt schnappen sich die vier Herren den Rock’n’Rollator und gehen tatsächlich auf ihre erste reine Konzerttour. Zusammen mit seinen drei ebenso kauzigen Kumpels Ernst Pichel (Bass), dem „Trainer“ (Schlagzeug) und Ozzy Ostermann (Gitarre) bildet der Ruhrpott-Opi Knebel (Ge-sang & Gitarre) das wohl ideenreichste und energischste Altherrenquartett Deutschlands.

Reines Musikprogramm

Warum macht ihr nicht einmal ein reines Musikprogramm? Eine Frage, die Knebel in den letzten Jahren immer wieder von Fans, Veranstaltern, von Freunden und Familienangehörigen gestellt wurde. Hier ist es endlich, nur für kurze Zeit – und nur an wenigen ausgewählten Orten: Als musikalische Verstärkung konnten kurzfristig auf dem Transfermarkt für gruppenlose Musiker Henjek und Stenjek, die Bläsersektion der Familie Popolski verpflichtet werden, die die Songs aus den verschiedenen Programmen von Herbert Knebels Affentheater zu Gehör bringen.

Eintrittskarten

Eintrittskarten für Herbert Knebels Affentheater-Musikprogramm sind noch erhältlich in den Vorverkaufsstellen der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp, im Kulturbüro im Bürgerhaus, sowie telefonisch unter 05772/562-161 oder auch online unter www.theater-espelkamp.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN