Berkemeyers und Grafs feiern Doppelte diamantene Hochzeit in Wehrendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für eine ungewöhnliche Feierkombination sorgten Anneliese und Heinz Berkemeyer (vorn) sowie Helga und Herbert Graf (dahinter) – eingerahmt von Axel Grucyk, Timo Natemeyer und Torsten Bühning. Es galt, im selben Gasthaus eine doppelte diamantene Hochzeit zu feiern, wobei beide Paare in Wehrendorf fast in Rufweite leben. Foto: Karin KemperFür eine ungewöhnliche Feierkombination sorgten Anneliese und Heinz Berkemeyer (vorn) sowie Helga und Herbert Graf (dahinter) – eingerahmt von Axel Grucyk, Timo Natemeyer und Torsten Bühning. Es galt, im selben Gasthaus eine doppelte diamantene Hochzeit zu feiern, wobei beide Paare in Wehrendorf fast in Rufweite leben. Foto: Karin Kemper

Bad Essen. Eine diamantene Hochzeit im Kreise von Familie, Nachbarn und Freuden feiern zu können, ist nicht selbstverständlich. Am Samstag geschah das im Hotel Deutsch Krone in Bad Essen gleich doppelt. Gleichermaßen seit 60 Jahren ein Ehepaar sind Anneliese und Heinz Berkemeyer sowie Helga und Herbert Graf – beide aus Wehrendorf.

Ein Ehrentag will vorbereitet sein, denn für die Jubilare bringt er einiges an Stress mit sich. Dabei stellte sich heraus, dass sowohl die Grafs als auch die Berkemeyers das Hotel Deutsch Krone für die jeweilige Feier ihrer diamantenen Hochzeit ausgewählt hatten. Kurzzeitige Überlegungen, auf einen anderen Ort auszuweichen, wurden schnell verworfen. Räume gibt es in dem Hotel schließlich genügend.

Die richtige Feier finden

Nur für die Gäste erwies es sich nicht immer als ganz einfach, die richtige Feier zu finden. Schließlich wohnen beide Jubelpaare in Wehrendorf, quasi in Rufweite. Die Berkemeyers sind am Ortelbruch beheimatet, die Grafs am „Grünen Kamp“ – da kennt man sich. Und die Nachbarn selbstverständlich auch. Mit einem Augenzwinkern hieß es: „Bei Überschneidungen der Einladungen wären die jungen Leute aus dem Haus zur einen, die alten zur anderen Hochzeit gegangen...“

Schon bei der Goldhochzeit gratuliert

Als offizielle Gratulanten waren Gemeindebürgermeister Timo Natemeyer (bei der goldenen Hochzeit vor zehn Jahren als stellvertretender Wehrendorfer Ortsbürgermeister dabei), der Wehrendorfer Ortsbürgermeister Torsten Bühning und der Vorsitzende des Bad Essener SPD-Ortsvereins Axel Grucyck gekommen. Sie gratulierten selbstverständlich beiden diamantenen Paaren, die auch an ihrem eigentlichen Ehrentag, dem 21. Februar, zu Hause den einen oder anderen Gast empfangen und gute Wünsche entgegengenommen hatten.

Der Zufall ist verantwortlich

Der identische Hochzeitstag in der Nachbarschaft ist absolut dem Zufall geschuldet. Während Heinz und Anneliese Berkemeyer, geborene Krüger, 1958 in der Bad Essener St.-Nikolai-Kirche getraut wurden, heirateten Herbert und Helga Graf, geborene Borm, in Lengede. Dass die Familie in Wehrendorf ansässig wurde, ist der Tatsache zu verdanken, dass Polizist Herbert Graf von Braunschweig in den Altkreis Wittlage versetzt wurde. Zunächst wohnten beide in Bad Essen, 1964 erfolgte der Hausbau in Wehrendorf.

Als Kind nach Wehrendorf gekommen

Im selben Ort lebten Anneliese und Heinz Berkemeyer schon deutlich länger. Der Jubilar zog mit zwei Jahren mit seinen Eltern in das Haus, in dem er heute mit seiner Frau Anneliese, die aus Pommern stammt, lebt. Aus der Ehe der Berkemeyers gingen drei Kinder hervor. Komplettiert wird die Familie durch drei Enkelkinder.

Die Konstellation bei den Grafs ist ähnlich. Zur Familie gehören dort ebenso drei Kinder aber vier Enkelkinder.

Ehrenamtlich tätig

Engagement in und für die Gemeinschaft gehört für beide diamantene Paare dazu – solange es die Gesundheit zulässt beziehungsweise zugelassen hat. So war Herbert Graf viele Jahre in der Kommunalpolitik tätig, unter anderem 15 Jahre als Wehrendorfer Ortsbürgermeister. Zudem stand er mehr als 20 Jahre an der Spitze des Naturschutz- und Verschönerungsvereins Wehrendorf. Das Engagement wurde mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes belohnt, das einer der Gratulanten erst einmal geraderückte. Ehefrau Helga war Vorsitzende des Kneipp-Vereins Bad Essen.

Anneliese Berkemeyer gehört zum Sozialverband und stand lange an der Spitze des Seniorenkreises Wehrendorf. Heinz Berkemeyer zählt zu den Mitgliedern der AG 60plus der SPD und des Clubs Alte Eibe.

Besondere Konstellation

Eine solche Konstellation einer nachbarschaftlichen diamantenen Hochzeit dürfte ziemlich einmalig sein. Dass wechselseitige Gratulationen der beiden Jubelpaare dabei ein Muss waren, versteht sich von selbst. Und der eine oder andere Gast schaute bei der jeweils anderen Feier vorbei – man kennt sich schließlich.

Allen Gratulanten schließt sich auch das „Wittlager Kreisblatt“ mit den besten Wünschen für die Zukunft an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN