Passend zum 50 jährigen Jubiläum 25 Jahre im Verschönerungsverein Eielstädt aktiv

Jubilar Friedrich-Wilhelm Kottmeier Foto: Eckhard GrönemeyerJubilar Friedrich-Wilhelm Kottmeier Foto: Eckhard Grönemeyer

Eielstädt . Anlässlich einer Arbeitssitzung des Vorstandes des Verschönerungsvereins Eielstädt im Heimathaus konnte Vorstandsmitglied Friedrich-Wilhelm Kottmeier am vergangenen Sonntag für mehr als 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit Dank und Anerkennung durch die Vorsitzende Vera Stieve entgegennehmen.

Friedrich-Wilhelm Kottmeier (69), der im nahen „Westfälischen“ geboren und aufgewachsen ist, kam dann später in die Ortschaft Eielstädt und fand hier am Kuhweg seine Lebensheimat. Der gelernte Maschinenbau-Ingenieur wurde bereits 1992 erstmals in der Funktion als Schriftführer in den Vorstand des Eielstädter Verschönerungsvereins gewählt und führt seitdem ununterbrochen dieses natürlich unbezahlte Ehrenamt aus. Er erledigt nicht nur den Schriftverkehr, er führt quasi auch ein Vereinsarchiv mit Zeitungsberichten und Dokumenten über die vielfältigen Aktivitäten des Verschönerungsvereins. Im Grunde ist der Verschönerungsverein in drei Säulen gegliedert, nämlich die Ortsbildpflege mit Anlagen wie Ruhebänken und Wanderschutzhütten im Dorf und im Waldgebiet; Brauchtumspflege und gemeinschaftsbildende Veranstaltungen wie die meist alljährlich wiederkehrenden Termine vom Osterfeuer bis zur Nikolausfeier; außerdem die Säule der Heimatpflege, nämlich das Dokumentieren von dörflich-historischen Ereignissen.

50-jährigen Jubiläum des Verschönerungsverein

Friedrich-Wilhelm Kottmeier, der im Verein nur als „Willi“ bekannt ist, bringt seine Tatkraft in allen drei Bereichen ein. Als Ingenieur hat er auch praktisches Verständnis, bei allen Vereinsveranstaltungen ist er helfend mit dabei. Diese Kontinuität ist für den Verein ein großer Gewinn, zumal er stets zuverlässig und ausgleichend wirkt.

Jetzt hat Willi Kottmeier für die Festschrift, die zum 50-jährigen Jubiläum des Verschönerungsvereins herausgegeben werden soll, eine zusammenfassende Abhandlung aller wesentlichen Vereinsaktivitäten geschrieben. Die Festschrift, die nur eine limitierte Auflage hat und die weniger als 15 Euro kosten soll, kann unter Kottmeier@gmx.de oder Telefon 05742 1318 bestellt werden. In die Vorbereitung eines Familientages am Sonntag, 29. April im Leuchtenburger Garten ist Willi Kottmeier ebenso eingebunden wie in die Jubiläumsfeier am 30. April (am Tag vor dem 1. Mai) auf der Diele des Hofes Westmeyer.

Vorsitzende Vera Stieve brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass die Schaffenskraft von Willi Kottmeier dem Verschönerungsverein noch lange erhalten bleiben möge. Orden und Ehrenzeichen gebe es im Verschönerungsverein zwar nicht, nur ein schlichtes, aber aufrichtiges Dankeschön.