Party in der Grundschulaula Kinderkarneval 2018 der Tanzsportgarde Bad Essen

Von Björn Raube


Bad Essen. Kurz vor dem Ende der Karnevalssession 2017/2018 lud die Tanzsportgarde Bad Essen in die Aula der Bad Essener Grundschule zum Kinderkarneval ein und präsentierte ein buntes Programm.

Zunächst marschierte das Kinderprinzenpaar Jona I. und ihre Lieblichkeit Leyla I. zusammen mit der Kindergarde zur Bühne und warf Bonbons, Popcorn und Co. den bunt kostümierten Kindern zu. Dann begann der erste Programmpunkt mit dem Auftritt der Kindergarde. Im Anschluss folgte eine Eigenchoreografie von den Geschwistern Elisa und Charlene Brass sowie Sarah Teupe zum Klang poppiger Musik. Als weiterer Programmpunkt trat die Juniorengarde mit ihrem Western-Schautanz auf die Bühne.

Cowboys und Indianer

Sandra Henrichvark als Vorstandsmitglied des Vereins übernahm die Moderation und motivierte die Kinder – unter anderem als Einhorn, Marienkäfer, Prinzessin, Cowboy oder Indianer verkleidet – zu lustigen und spannenden Spielen. Auch das Kinderprinzenpaar machte mit und führte eine lange Polonaise mit allen Kindern durch die Räumlichkeiten. Zwischenzeitlich wurden die Kinder von Henrichvark auf die Bühne gebeten und sie versammelten sich in einem Sitzkreis um sie. Daraufhin erzählte sie eine kurze Mitmachgeschichte, ehe die Kinder auf die Bühne für den Schautanz „Die Sendung mit der Maus“ gebeten wurden.

Neues Kinderpinzenpaar

Dann kam es zum Höhepunkt dieser Veranstaltung: Es wurde das neue Kinderprinzenpaar ermittelt und Henrichvark dankte dem noch amtierenden für die aktive Bereitschaft. „Das Amt des Kinderprinzen oder der Kinderprinzessin setzt nicht den Eintritt in den Verein voraus“, so die Moderatorin. Lediglich die Teilnahme am Kinderkarneval sei wünschenswert. Die Kinder durften mithilfe der Eltern einen Luftballon aufblasen. Wer die beiden Ballons mit dem jeweils größten Umfang „produziert“ hatte, konnte proklamiert werden. Da der potenzielle Kinderprinz das Amt kurzfristig doch nicht mehr antreten wollte, rücke die nächste Person vor und somit gibt es erneut wie in der Session 2016/2017 ein Kinderprinzessinnenpaar: Vivien I. (Rauer) und ihre Adjutantin Miriam I. (Wassmuth).

Radschlagen und Hebefiguren

Dann traten die Aktivengarde (vormals Seniorengarde) und die Juniorengarde auf die Bühne. Begeistert war das Publikum vom nächsten Act: Fünf junge Rollschuhfahrerinnen fuhren auf die Bühne und zeigten mehrfachen Radschlagen sowie Hebefiguren nicht. Auch die folgende Streetdance-Gruppe beeindruckte die Zuschauer. Den letzten Programmpunkt bildete der Solistenblock mit mehreren Tanzmariechen sowie einem Tanzmajor.

„Die Tanzgarde freut sich jederzeit über Nachwuchs – und egal welchen Alters“, sagte Henrichvark. Interessierte können sich unter Tel. 05472/2099 melden.