Kartenverkauf am 23. Februar Zum fünften Mal Bad Essener Weltfrauentag

Von Rainer Westendorf

Das Vorbereitungsteam während des Treffens im Rathaus. Das Plakat halten Ann Bruns und Karin Bührmann. Foto: Rainer WestendorfDas Vorbereitungsteam während des Treffens im Rathaus. Das Plakat halten Ann Bruns und Karin Bührmann. Foto: Rainer Westendorf

Bad Essen. Am 8. März ist jeweils Internationaler Frauentag. Seit einigen Jahren ist dieser Termin auch in Bad Essen ein Anlass, um ein Programm für Frauen zu organisieren, das sich großer Beliebtheit erfreut.

Der „5. Bad Essener Weltfrauentag“ findet am Freitag, 9. März, ab 19 Uhr wieder in der Oberschule an der Platanenallee statt. Veranstalter ist die Gemeinde Bad Essen.

Wichtig für Frauen, die an der Veranstaltung teilnehmen wollen: Es gibt 2018 nur einen Termin für den Kartenverkauf. Wer ein Ticket ergattern möchte, muss am Freitag, 23. Februar, zwischen 15 und 17 Uhr in der Bad Essener Oberschaulaula erscheinen.

Keine Kontingente

„Karten gibt es nur dort“, betonen Ann Bruns und Karin Bührmann vom Vorbereitungsteam des Weltfrauentags. Es hat also keinen Zweck, wegen einer Kartenbestellung bei einem Mitglied des Teams Zuhause anzurufen.

„Kontingente sind aber auch nicht vorgesehen“, so Ann Bruns. Wer an diesem Kartenvorverkaufsnachmittag verhindert ist, kann sich also ein Ticket von Bekannten mitbringen lassen. Die Teilnehmerzahl ist übrigens begrenzt. In den vergangenen Jahren war d er Abend stets ausverkauft.

Flyer sind gedruckt

Die Flyer für den 5. Weltfrauentag in Bad Essen sind inzwischen gedruckt und werden ab sofort verteilt. Im Rathaus traf sich am Donnerstagabend die Vorbereitungsrunde, um letzte Details zu klären. Das Programm für den 9. März steht auf jeden Fall.

Das Programm

Musik, Sketche, Tanz und mehr warten auf die Teilnehmerinnen. Am Programm wirken Yannik Wientke und die Tanzgruppe „Nur Die und Der“ der Paulusgemeinde Ostercappeln mit. Außerdem „Luigi, der Italiener“ (Stephan Rodefeld aus Buer), der A-Cappella-Chor „The Nightingales“ aus Osnabrück sowie „Russische Hebammen“. Das sind Kathrin und Judith vor dem Berge aus Ostercappeln.

Zum Programm der Veranstaltung gehört jeweils ein Essen. In diesem Jahr ist das Restaurant „Kaffeemühle“ für diesen Part zuständig. Und nach dem Abendessen und Unterhaltungsprogramm mit Darbietungen ist dann Tanz angesagt. Die Eintrittskarten inklusive Essen kosten zwölf Euro.