Premiere im Saal Tönsmeyer Theatergruppe Hüsede löst sämtliche Eheprobleme


Brockhausen. Umjubelter Premierenabend im Saal Tönsmeyer in Brockhausen. Die Theatergruppe Hüsede bringt 2018 das Stück „Liebe macht nur Probleme“ auf die Bühne. Autor des Lustspiels in drei Akten ist Erich Koch.

„Die Premiere ist ausverkauft“, stellte Spielleiter Mike Eickhof in seiner Begrüßung fest. Alle 234 Plätze waren besetzt. Auch für die weiteren Vorstellungen im Februar gibt es nur noch einige wenige Restkarten. Zwei SpendenpartnerSpenden d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die Mitwirkenden

„Liebe macht nur Probleme“, so heißt das Stück, das die Theatergruppe in diesem Jahr auf die Bühne bringt. Die Rolle des Johannes Glück übernimmt Friedhelm Wendtland. Franz Moser wird gespielt von Stephan Silge. Als Sofia von Rosenherz ist Marion Gies zu sehen. Eduard von Rosenherz wird gespielt von Peter Beckmann und Lavendel von Rosenherz von Joosten Grothaus. Steffen Dannappel stellt Georg Summerwine und Nadine Witte Mandy Summerwine dar. Als Scheherazade wirkt Nele Grothaus mit und als „Wanndann“ Thomas Ritter. Karsten Schmies schlüpft in die Rolle des Jupp. Und als „Gadi“ wirkt ein Überraschungsschauspieler an dem Lustspiel mit. Die Spielleitung hat Mike Eickhof. Als Souffleuse unterstützt Constanze Müller die Gruppe. Für die Maske ist Gudrun Przesang zuständig und um die Technik kümmern sich Rolf und Oliver Beckmann. Den Bühnenaufbau haben Lars Riestenpatt, Manfred Maschmeyer und Gerhard Gies erledigt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN