Hündin Emma und Rüde Bruno Ehepaar aus Rabber findet auf Jahrmarkt tierisches Glück

Von Martin Nobbe

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Essen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jens Lohmeier aus Bad Essen-Rabber mit seinen Hunden Emma und Bruno. Foto: Martin NobbeJens Lohmeier aus Bad Essen-Rabber mit seinen Hunden Emma und Bruno. Foto: Martin Nobbe

Rabber. Bei einem Jahrmarktbesuch in Osnabrück half das Schicksal dem Ehepaar Anja und Jens Lohmeier aus Rabber bei der Suche nach einem geeigneten Vierbeiner für ihr Zuhause.

Was war passiert? Eine junge schwarze Mischlingshündin mit Rhodesian Rigdeback im Blut war Anja aufgefallen. „Die Hündin lief immer hinter mir her und wich mir nicht mehr von der Seite“, erinnert sich Anja Lohmeier. „Wir haben uns auf die Suche nach dem Besitzer begeben und mussten schnell feststellen, dass der überhaupt kein Interesse an der circa zehn Wochen alten Hündin hatte“. Als er dann noch sagte, sie könne den Köter gleich mitnehmen, hatten die Lohmeiers den Hund sofort mit nach Rabber genommen – „und es bis heute nicht bereut“, wie sie sagen.

Emma liebt die Freiheit

„Emma liebt die Freiheit, allerdings nur ohne Leine“, sagt Jens Lohmeier. Die Hündin war inzwischen ein Jahr alt geworden, hatte sich gut eingelebt und sollte nicht länger allein bleiben. Auf der Suche nach einem Artgenossen war Jens Lohmeier auf einen Labrador-Züchter im westfälischen Petershagen aufmerksam geworden. Im Netz waren neun Welpen abgebildet. „Ich habe mich, ohne zu wissen, ob er zu haben ist, für den Rüden entschieden“, berichtet Jens Lohmeier. „Als wir beim Züchter ankamen, waren acht Welpen bereits vergeben – nur eben jener Rüde war noch da“.

Eifersucht

Daheim in Rabber war Emma aber gar nicht begeistert von dem Artgenossen: Tagelang war sie eifersüchtig auf Bruno. Nach sieben Tagen war der Bann zwischen den Hunden aber gebrochen, und es entwickelte sich eine tierische Freundschaft.

Inzwischen ist Emma sechs und Bruno fünf Jahre alt. „Beide gehen durch dick und dünn“, wie Lohmeier betont. Bruno würde zwar immer wieder versuchen, Emma den Rang streitig machen, aber die zeige ihm dann schon, wo es lang geht. Denn Emma, die Hündin vom Jahrmarkt, bleibt auch nach all den Jahren die Chefin im Ring.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN