Tannenbäume eingesammelt Alttraktorenfreunde übergeben KiTa Brockhausen 666 Euro

Von André Partmann

KiTa-Leiterin Kathleen Walkenhorst (rechts) freute sich über die Spendensumme aus der Tannenbaumaktion, die die Alltraktorenfreunde zum 24. Mal durchführten. Foto: KiTa BrockhausenKiTa-Leiterin Kathleen Walkenhorst (rechts) freute sich über die Spendensumme aus der Tannenbaumaktion, die die Alltraktorenfreunde zum 24. Mal durchführten. Foto: KiTa Brockhausen

pm/part Brockhausen. Die Alltraktorenfreunde Angelbecker Mark blicken auf eine erfolgreiche Weihnachtsbaumaktion zurück: Zum 24. Mal haben sie in Brockhausen die ausgedienten Tannenbäume eingesammelt.

Dabei kam einmal mehr eine erfreuliche Spendensumme zusammen. Insgesamt 666 Euro haben die Alltraktorenfreunde von spendablen Brockhauser Bürgern überreicht bekommen, die den Abholservice auch in diesem Jahr wieder sehr zu schätzen wussten. Über den Erlös der Aktion darf sich die Kindertagesstätte (KiTa) Brockhausen freuen. Kathleen Walkenhorst, die Leiterin der KiTa Brockhausen, nahm das Geld von den Alltraktorenfreunden im Rahmen einer kleinen Spendenübergabe entgegen.

Dorffest am 26. Januar

Die fleißigen Helfer wurden während ihrer Tour durch die Ortschaft mit Heiß- und Kaltgetränken sowie leckerem Essen versorgt. Die eine Hälfte der ausgedienten Tannenbäume wurde im Anschluss an die Aktion fachgerecht auf dem Grünabfallsammelplatz in Wittlage entsorgt. Die andere Hälfte wird am Freitag, 26. Januar, ab 19 Uhr am Brockhauser Feuerwehrhaus während einer Knut-Feier im Rahmen des öffentlichen Dorffestes verbannt. Zur Veranstaltung, bei der es neben Würstchen und anderen Leckereien auch Glühwein gibt, sind alle Interessierten eingeladen.

Spende für Außengelände

Die KiTa Brockhausen kann die Spendesumme der Alltraktorenfreunde gut gebrauchen, denn rund um die Einrichtung wird sich demnächst einiges tun: So soll die derzeit sich im Bau befindliche Krippengruppe zum neuen Kindergartenjahr 2018/2019 fertiggestellt sein. Im Zuge des Neubaus soll auch das Außengelände neugestaltet werden. „Wir werden die Spendesumme für diese Maßnahme verwenden“, berichtete die KiTa-Leiterin, die sicher ist, dass das Geld dementsprechend gut angelegt ist.