Erst Theorie, dann Praxis Buckfastimker führen Grundkurs in Lübbecke durch

Wer sich richtig verhält und sich auskennt, benötigt beim Umgang mit den Bienen, besonders den friedlichen Buchfastbienen, nicht unbedingt Schutzkleidung. Foto: Tyler LarkinWer sich richtig verhält und sich auskennt, benötigt beim Umgang mit den Bienen, besonders den friedlichen Buchfastbienen, nicht unbedingt Schutzkleidung. Foto: Tyler Larkin

Altkreis Wittlage/Lübbecke. Der Landesverband der Buckfastimker in Westfalen führt einen Grundkurs für angehende Imker durch. Beginn ist am Samstag, 10. Februar 2018, 15 Uhr im „Alten Amtsgericht“, Gerichtsstraße 5 in Lübbecke.

Imkergrundkurse sind deshalb wichtig, neue an Honigbienen Interessierte anzusprechen und für eigene Bienen zu begeistern und auszubilden. Bienenhaltung ist einerseits ein Hobby, andererseits sind Honigbienen die wirtschaftlich drittwichtigsten Tiere auf der Welt. Ohne sie gäbe es beispielsweise kaum Obst.

Erfahrene Imker sagen: „Honigbienen im eigenen Garten zu haben, gehört mit zu dem Besten, was es in der Natur zu bestaunen und entdecken gibt.“ Und letztlich sei es gar nicht schwer, mit der eigenen Imkerei zu beginnen.

Fünf Samstage Theorie

Der Imkergrundkurs, den die Buckfastimker anbieten, enthält alles, was man benötigt, um bienengemäß zu imkern. An fünf aufeinanderfolgenden Samstagen (jeweils von 15 bis 17 Uhr) wird der theoretische Teil im „Alten Amtsgericht“, Gerichtsstraße 5 absolviert. Start ist am 10. Februar. Dort geht es um alles, was man wissen muss, damit man erfolgreich mit der Imkerei anfangen kann.

Gesunde Bienenvölker

Im Mittelpunkt steht eine bienengemäße Imkerei, die sich an die Bedürfnisse der Bienen richtet und mit sowenig Arbeit wie möglich an den Bienen zu gesunden Bienenvölkern führt. Dabei wird der Honig natürlich auch nicht vergessen. Was braucht man, wenn man ihn ernten möchte – oder sollen die Bienen den Honig alleine behalten?

Egal in welcher Kiste die angehenden Imker ihre Bienen halten möchte, alle sind herzlich willkommen, die mehr über die ganz besonderen Lebewesen erfahren möchten.

An den theoretischen Teil schließt sich der Praxisteil an. Von April bis Dezember treffen die die Teilnehmer regelmäßig auf dem Bienenstand, auf dem alles gesehen und gezeigt wird und natürlich selbst ausprobiert werden darf, was in einem Imkerjahr alles zu machen ist.

Von Mai bis Juli finden wöchentliche Treffen freitags ab 18 Uhr statt. Wer an einem Termin keine Zeit, kommt einfach an dem folgenden Termin.

Anmeldungen

Der Theorieteil erfolgt in Zusammenarbeit mit der VHS Lübbecker Land und kostet deshalb rund 40 Euro. Der Praxisteil ist kostenfrei.

Kursleiter ist Matthias Westerkamp, Bienensachverständiger und 1. Vorsitzender des Landesverbands der Buckfastimker in Westfalen.

Interessierte melden sich unter Telefon 05742/3492 oder über die Internetseite buckfast-westfalen.de. Fragen zum Kurs können natürlich auch gestellt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN