Ein Artikel der Redaktion

Pauschalreise zur Dinoinsel Familientag an den Saurierfährten Barkhausen

Von PM. | 29.08.2019, 20:46 Uhr

Wer gerne einen Tag Urlaub auf einer subtropischen Insel hätte, aber das Osnabrücker Land nicht verlassen möchte? Kein Problem! Am 1. September 2019 ab 12 Uhr ist das möglich. Der Natur- und UNESCO Geopark TERRA.vita, der Verschönerungsverein Huntetal-Barkhausen und das Erlebnispädagogische Schullandheim Barkhausen laden zum Kurzurlaub an den Saurierfährten Barkhausen ein.

Zugegeben, ein Inselparadies ist unsere Region heute nicht mehr, aber sie war es vor rund 153 Millionen Jahren. Das Wiehengebirge existierte damals noch nicht, dafür aber ein großer flacher Meeresbereich. Wären Menschen damals in Barkhausen gewesen, sie hätten höchstens bis zum Bauchnabel im warmen Wasser gestanden und mit Blick in Richtung Süden eine große bewaldete Insel erkannt.

Im Jahr 1921 entdeckt

Allerdings wären die Personen nicht alleine gewesen. Eine Herde gewaltiger Langhalssaurier lief zu jener Zeit exakt an dieser Stelle vorbei. Am selben Tag hinterließen auch zwei große Raubsaurier ihre Spuren. Nachdem sich das Wiehengebirge auffaltete, erzählen die Saurierfährten heute im Steinbruch ihre Geschichte. Als die Spuren im Jahr 1921 entdeckt wurden, waren sie die ersten ihrer Art.

Am kommenden Familientag machen die Teams von Schullandheim und Verschönerungsverein den Besuch dort für jedes Kind zum Erlebnis. Die Mädchen und Jungen können an unterschiedlichen Spielstationen basteln, als kleiner Forscher tätig werden oder sich als Dino schminken lassen. Gegen den Hunger werden warme Speisen zur Mittagszeit sowie Kuchen und Getränke angeboten. Um 14, 15 und 16 Uhr führt der Geopark-Guide Manfred Schulpius Wissensdurstige durch den Steinbruch.

Treffpunkt Wanderparkplatz

Die Teilnehmer müssen wissen, dass für die Führungen eine Gebühr erhoben wird (2,50 euro für Erwachsene, 1,50 Euro für Kinder unter 16 Jahren, Kinder unter 6 Jahren kostenfrei). Treffpunkt der Führungen ist der Wanderparkplatz „Saurierfährten“ an der Buerschen Straße.

Noch eine kleine Überraschung: Passend zum diesjährigen Familientag wurden das Raubsaurier-Modell und die Infotafeln neu gestaltet. Es gibt also viel Neues und Spannendes zu sehen.