Ein Artikel der Redaktion

Programm und Infos am 10. Juni Mühlentag 2019 wieder mit Wittlager Beiträgen

Von Rainer Westendorf | 05.06.2019, 13:01 Uhr

Traditionell am Pfingstmontag, in diesem Jahr am 10. Juni, laden die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) und ihre Landes- und Regional-Verbände zum „Deutschen Mühlentag“ (DMT) ein. Aus dem Altkreis Wittlage sind die Wassermühle Bad Essen sowie die Venner Mühle dabei.

Aus der näheren Region beteiligen sich von 11 bis 18 Uhr außerdem die Windmühle Levern sowie die Westhoyeler Windmühle in Melle-Riesmloh und die Lechtinger Windmühle. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren findet der Regional- und Ökomarkt auf dem Areal der Wittlager Mühle an der Bundesstraße 65 nicht statt.

Bundesweit öffnen am Pfingstmontag mehr als 900 Wind-, Wasser-, Dampf- und Motormühlen ihre Türen. Sie lassen die Flügel und Wasserräder drehen, setzen die Mahlgänge in Betrieb, laden die Gäste zu Führungen und kleinen Festen mit kulturellen Angeboten und auch zu Speis und Trank ein.

In Venne findet wieder ein großer Flohmarkt auf der Mühleninsel statt, den der Heimat- und Wanderverein organisiert. Der Standaufbau ist schon ab 6 Uhr möglich. Das Backhaus auf der Mühleninsel ist ebenfalls in Betrieb. Der Mühlenkotten ist geöffnet; ebenso natürlich die Venner Mühle mit dem Dorfmuseum sowie dem Mu(h)seum.

Die Alte Wassermühle an der Bergstraße in Bad Essen ist ebenso dabei. "Das Mühlenbodencafé öffnet an diesem Tag natürlich wieder", so Müller Manfred Schulpius. Schulpius und seine Müllerkollegen Karl-Heinz Modrei, Thomas Bockniak erklären Technik, Geschichte und Funktion der historischen Mühle.

Bis Oktober ist die Mühle an der Bergstraße übrigens jeweils sonntags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr in Aktion.

Mit "freiem Tanzen"

Anlässlich des Deutschen Mühlentages 2018 traten an der Windmühle in Levern erstmals Line Dance Gruppen des TuS Oppendorf auf. Auch das „freie Tanzen“ unter der Moderation von Dieter Sander erfreute sich einer sehr guten Beteiligung. "Angesichts der überaus starken Besucherresonanz waren sich alle Beteiligten einig, ein solches Angebot an der Mühle in Levern auch in diesem Jahr in das Programm zu nehme", so Friedrich Klanke vom Mühlenverein.

Bereits ab 11 Uhr sind am 10. Juni alle Einrichtungen auf dem über ein Hektar großem Mühlegelände geöffnet. Die Teams des Mühlenvereins und der Altmaschinenfreunde stellen sich auf einen starken Besuch ein. Ab 13 Uhr beginnen dann bereits die ersten Tanzdarbietungen. Nach erfolgreicher Reparatur wird auch das historische Sägegatter wieder in Betrieb vorgeführt.

Der Mühlenverein weist darauf hin, das im historischen Ortskern das Heimathaus von 14 bis 18 Uhr geöffnet ist.

Bereits um 10.30 Uhr beginnt der Tag an der Westhoyeler Mühle mit einem ökumenischen Gottesdienst der umliegenden Gemeinden, begleitet von einem stimmgewaltigen Posaunenchor. Buntes Treiben Parallel zum Gottesdienst findet auf dem Hof Meyer ein Kindergottesdienst statt, zu dem die Kinder vom Mühlengelände abgeholt werden.

Kleine Schlemmermeile

Direkt daran schließt sich das bunte Treiben rund um den Mühlenturm an, das erst um 18 Uhr beendet sein wird. Die Mühlenfreunde sind bestens gewappnet und haben eine kleine Schlemmermeile aufgebaut. Neben den beliebten Mühlenprodukten, wie belegten Broten und verschiedenen Platenkuchen, gibt es auch Bratwurst und Erdbeeren.

TEASER-FOTO: