Ein Artikel der Redaktion

Ein Fest zwischen Freud und Leid So feiern Flüchtlinge aus der Ukraine in Quakenbrück Weihnachten

Von Alexandra Lüders | 15.01.2023, 16:42 Uhr

Anders als katholische und protestantische Christen feiern orthodoxe Christen Weihnachten nicht am 25. Dezember, sondern erst am 7. Januar. Und daher kamen kürzlich 52 Flüchtlinge aus der Ukraine in Quakenbrück zusammen, um ihr traditionelles Weihnachtsfest so feiern, wie es in ihrem Heimatland Tradition ist.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche