Ein Artikel der Redaktion

Neuauflage am 16. Juni 2019 Quakenbrück feiert „Fest der Kulturen“ rund um das Mehrgenerationenhaus

Von Christian Geers | 07.06.2019, 17:04 Uhr

Nach 2015 und 2018 feiert die Quakenbrück feiert die Stadt am Sonntag, 16. Juni 2019, zwischen 11 und 17 Uhr zum dritten Mal ihr „Fest der Kulturen“. Veranstaltungsort ist diesmal nicht der Marktplatz, sondern das Mehrgenerationenhaus Quakenbrück an der Friedrichstraße 37a. Drinnen und drumherum gibt es viele Aktionen und Attraktionen. Auch ein Teil des Außengeländes, das früher vom THW Quakenbrück genutzt wurde, steht als Veranstaltungsfläche zur Verfügung.

Mit dem Untertitel „Die Neustadt lädt ein“ knüpft das „Fest der Kulturen“ an die Neustadtfeste vergangener Jahre an, das zuletzt im Juni 2012 gefeiert wurde.

Viele Vereine und Verbände machen mit

Die Resonanz vieler Initiativen und Vereine, sich an Organisation und Programm zu beteiligen, sei wieder sehr groß gewesen, berichten Jana Kellers, Fachstelle für gesellschaftliche Integration der Samtgemeinde Artland, und Mareike Schmidt, zuständig für das Quartiersmanagement Quakenbrück-Neustadt. Wie eng die Zusammenarbeit mit vielen Beteiligten in der Neustadt sei, verdeutlichte Mareike Schmidt. So habe die Bundeswehr mit einem Arbeitseinsatz dafür gesorgt, das frühere THW-Gelände an der Ostlandstraße, das etwas zugewuchert war, für das Fest herzurichten.

Das „Fest der Kulturen“ verstehe sich als eine Möglichkeit der Begegnung über nationale, religiöse und kulturelle Grenzen hinweg. Beide freuen sich auf einen „Tag der Begegnung mit vielen Gesprächen und guter Unterhaltung“. Sie sind sich sicher, dass viele Besucher „einen ganz neuen Blick auf die Neustadt mit seiner multikulturellen Einwohnerschaft bekommen werden“. Hier leben Menschen aus 60 Nationen.

Dafür sorgt ein umfangreiches Programm mit Aktionen, Spielen und Informationen. Dazu sind viele Vereine und Einrichtungen aus der Neustadt mit ihren Ständen dabei. Auf dem Gelände wird eine Bühne aufgebaut, auf der den ganzen Tag Musik, Tanz und Gesang zu erleben sind. Für Stimmung sorgen anschließend Musik- und Tanzbeiträge, darunter die Sambagruppe Bateria Incitar und weitere Tanzgruppen aus Quakenbrück.

Auftakt mit interreligiösem Mittagsgebet

Das Fest wird am Sonntag, 16. Juni 2019, um 11 Uhr eröffnet, im Anschluss an die Begrüßung wird es zum Auftakt ein interreligiöses Mittagsgebet geben. Das passt ganz gut, denn an vielen Ständen werden den Besuchern internationale Köstlichkeiten angeboten.

Während des „Festes der Kulturen“ öffnet auch das Mehrgenerationenhaus, das vom Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) betrieben wird, seine Türen und stellt sich und seine Arbeit vor. An diesem Tag können außerdem auch die Anmeldungen für die Ferienspaßaktionen abgegeben werden.