Ein Artikel der Redaktion

Premiere am 15. Juni in der Aula Artland-Gymnasium probt für Musical „Horrical“

Von PM. | 10.06.2018, 13:28 Uhr

Seit zehn Jahren präsentiert das Artland-Gymnasium Quakenbrück (AGQ) einmal im Jahr ein Musical. Am Freitag, 15. Juni, um 19.30 Uhr hat das Stück „Horrical“ in der Aula der Schule Premiere. Eine zweite Aufführung gibt es am Samstag, 16. Juni, um 15.30 Uhr.

Als eine kleine Schülergruppe vor zehn Jahren das erste Musical am AGQ aufführte, war es keineswegs ausgemacht, dass es nun zehn Jahre lang jedes Jahr eine neue Produktion geben würde. Aber ein fester Stamm an Lehrern, hin und wieder durch Neuzugänge und ehrenamtlich tätige Helfer verstärkt, schickt sich jedes Jahr aufs Neue an, das große Abenteuer Musiktheater möglich zu machen.

Literarische Vorlagen

Von Beginn an wurden nicht die Darsteller an die Rollen angepasst, nein, die Musical-AG hat jedes Jahr ein selbstgeschriebenes und -komponiertes Musical aufgeführt. So bekamen die sehr Teilnehmer immer eine besondere Rolle, sei es als Chorsänger, Tänzer, Schauspieler oder Gesangssolist. Seit mehreren Jahren wird das Ganze zudem von einem ausgewachsenen Orchester begleitet. Die Stücke folgten literarischen Vorlagen, so „Mimmelage sucht den Superhasen“ nach James Krüss oder „Seeräubermoses“ nach Kirsten Boie. Die Märchen „Kluge Bauerstochter“, „Schneekönigin“, „Kalif Storch“ und „Der letzte Drache“ wurden zu abendfüllenden Musicals ausgearbeitet, ebenso fantastische Geschichten wie „Das Mädchen und die Zauberdinge“ und in diesem Jahr „Das Horrical“. Mit „Europa-Alles Käse“ konnte der Europapreis der Schule gewonnen werden, später standen auch „Ken und Barbie“ auf der Bühne des AGQ. Unterstützt auch von zahlreichen Sponsoren hat sich die AG in zehn Jahren als feststehendes Angebot des Gymnasiums etabliert, das fernab von Benotung und Curriculum allen Schülern ein schönes Gemeinschaftserlebnis bietet.

Weitere Aufführung am Samstag um 15.30 Uhr

In diesem Jahr wird das Stück „Das Horrical“ am Freitag um 19.30 Uhr und am Samstag um 15.30 Uhr uraufgeführt. Jeder siebte Schüler des Artland-Gymnasiums Quakenbrück ist beteiligt an einer geheimnisvollen und aufregenden Geschichte rund um das „Horrical“, das im Hause von Uncle Friendly für Unruhe sorgt. Der hat zahlreiche Sorgen, Neffen und Nichten, die nicht mit ihm verwandt sind, der verzweifelte Versuch, seine geliebten Kompositionen aufzuschreiben und dann sind da noch verrückte Frauen, dominante Haushälterinnen und und und. Der Eintritt kostet sieben Euro/ermäßigt vier Euro.