Ein Artikel der Redaktion

Pflanzaktion Auch Winter-Linde steht in Badberger Jahresbaumgarten

Von Bernard Middendorf, Bernard Middendorf | 26.12.2016, 18:08 Uhr

Schon 2015 kreierte der „Verein zur Förderung des Umweltschutzes und der Lebensqualität Badbergen“ – unterstützt von der Gemeinde – die Idee eines Jahresbaumgartens: Auf einem kommunalen Grundstück wurden gemeinsam mit den Nachbarn drei Linden gepflanzt, dazu noch diverse Gehölze. Da traf es sich gut, dass die Naturschutzstiftung des Landkreises anlässlich ihrer Aktion „Baum des Jahres“ jetzt auch den Badbergern eine Winter-Linde (Tilia cordata) stiftete, die prompt ebenfalls ihren Platz auf dem eigens entwidmeten Feldweg fand.

„Für unsere Jahresbaumaktion haben wir sogar den Innogy-Klimaschutzpreis bekommen“, sagte Vorsitzender Hans Jürgen Kozik. Bei der Initiative der Gemeinde habe der Verein mitgemacht und einen Streifen umweltgerecht bepflanzt, nicht nur mit den erwähnten drei Linden, sondern auch mit robusten Sträuchern, die zusammen mit vielen Grün- und Blühpflanzen Insekten und Kleintieren verbesserte Lebensbedingungen bieten sollen, ergänzte Imker Holger Fuchs-Bodde-Gottwald.

Aus Garten könnte ein Wäldchen werden

„Hier passte dann der ‚Baum des Jahres‘ natürlich gut hin“, so Kozik. Die Umsetzung der Idee eines Jahresbaumgartens sei aus finanziellen Gründen seinerzeit zunächst aufgeschoben worden. Aber eben nicht aufgehoben, denn die Gemeinde bewilligte den Antrag, und die Naturschutzstiftung tat jetzt das Ihre dazu, um den Grundstock für einen Garten zu legen, der vielleicht ja sogar mal ein Wäldchen werden könnte.