Ein Artikel der Redaktion

Natürliche Frische ist gut Auf dem Quakenbrücker Wochenmarkt: Renate Schröder

Von Birgit Eckhoff | 03.07.2014, 17:59 Uhr

Wer am Freitagmorgen über den Wochenmarkt in Quakenbrück flaniert, wird von freundlichen Artländern und zahlreichen Marktbeschickern begrüßt. So auch stets von Renate Schröder (48). Sie ist eine von vielen Marktfrauen, die frühmorgens ihre frischen Waren zum Kauf anbieten.

Aber nicht nur in Quakenbrück trifft man die Gemüsehändlerin an. Auch in Bersenbrück, Lohne, Diepholz und Dinklage ist sie mit ihrem gut sortierten Marktstand vertreten.

2005 stieg Renate Schröder in den Familienbetrieb ein. Der Obst- und Gemüsestand von Vater Hermann und Mutter Anneliese Landwehr (beide 75) gehört seit mehr als 55 Jahren zum festen Bestand des Wochenmarktes und prägt das Quakenbrücker Stadtbild. Seit 2007 führt Renate Schröder das Marktgeschäft eigenständig.

Bevor Renate Schröder jedoch Marktfrau wurde, absolvierte sie eine Ausbildung zur Erzieherin und fing als Leiterin des Spielkreisesim Grenzdurchgangslager Bramsche/Hesepe an. In den Abendstunden holte sie ihr Abitur nach und begann parallel zur Arbeit ein Pädagogikstudium in Osnabrück.

Auch ihren damaligen Ehemann, Pastor Detlev Schröder, lernte sie im Grenzdurchgangslager Bramsche kennen. Gemeinsam organisierten sie Kirchenveranstaltungen und weitere Aktionen. Der Mann Renate Schröders war häufig als Reisebegleitung in Israel unterwegs. Nicht verwunderlich also, dass das Paar die Eheschließung auf dem Ölberg in der Himmelfahrtskirche in Jerusalem vollzog. „Ein erhabenes Gefühl war das, denn nirgends ist man dem Himmel näher“, so Renate Schröder. Tochter Darija-Sofie (14) kam 1999 auf die Welt. Berufsbedingte Versetzungen und ständige Umzüge waren für die junge Pastorenfrau schwierig. Die Ehe zerbrach.

Während dieser Zeit machte sie aber eine weitere wertvolle Ausbildung zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin. Ein Wissen, von dem die Kundschaft auch heute am Marktstand profitiert. Renate Schröder kennt sich bestens mit den Inhaltsstoffen ihrer Waren aus und berät gerne in Gesundheitsfragen. Jede Woche finden die Kunden bei ihr ein neues Kochrezept rund um eine Frucht oder ein Gemüse. Ein besonderer Service in Form von Abo-Kisten komplettiert das Angebot. Dieses saisonal abgestimmte Angebot wird stets frisch und abwechslungsreich abgepackt. Mittwochs werden die Abo-Kisten persönlich ausgeliefert.

Zu ihrem Markt-Team zählen Mark, Christian, Martina und Stefanie. Auch Tochter Darija-Sofie hilft in den Ferien mit und bessert ihr Taschengeld auf. Der Anblick israelischer Gemüsekisten stimmt Renate Schröder heute auch etwas wehmütig, denn nicht nur das Kapitel Israel ist beendet, auch der Pastor fand bereits seine letzte Ruhe. In den nächsten Weihnachtsferien jedoch reisen Mutter und Tochter nach Israel. Sozusagen auf den religiösen Spuren des Vaters.

An den Marktständen fühlt sich Renate Schröder heute wohl und irgendwie angekommen. Zurück zu dem familiären Wurzeln eben. „Der Kontakt zum Kunden ist mir sehr wichtig, und auch ein bisschen Plausch darf nie zu kurz kommen“, sagt die Pädagogin und Gemüsehändlerin fröhlich.

Weitere Informationen oder Bestellungen unter Telefon 0176/30758288.