Ein Artikel der Redaktion

Wahlkreis Bersenbrück Lehrer, Pfleger und Azubis schildern ihren Alltag - und das sagen die Landtagskandidaten dazu

Von Nina Strakeljahn | 04.10.2022, 15:00 Uhr

Pfleger, die keine Zeit mehr für ihre Patienten haben. Lehrer, die fürchten, nicht mehr allen Kindern gerecht zu werden. Azubis, die sich wegen der Heizkostenabrechnung sorgen. Sie alle haben uns von ihrem Alltag erzählt und wir haben die Landtagskandidaten mit diesen Aussagen konfrontiert.

In diesem Artikel erfährt Du:

  • Welche Sorgen Pfleger, Lehrer und Azubis im Moment haben.
  • Welche Herausforderungen sie in Zukunft sehen.
  • Was die Landtagskandidaten dazu sagen.

Pfleger zwischen Personalmangel und Bürokratie

Christina Etschberger und Dennis Harp sind gerne Pfleger am Christlichen Krankenhaus in Quakenbrück, haben im Moment aber immer häufiger das Gefühl, ihren Patienten nicht mehr gerecht zu werden. Die Ursachen sind vielfältig - fehlendes Personal, aber auch Bürokratie. Die Landtagskandidaten Christian Calderone (CDU), Sandra Weigand (Grüne) und Besian Krasniq (SPD) haben aber ebenso unterschiedliche Lösungsvorschläge.

Schule vor der Herausforderung Digitalisierung

Lehrer Gerrit Hahn vom Artland-Gymnasium Quakenbrück sieht große Herausforderungen auf Schule zukommen. Vor allem die Digitalisierung beschäftigt ihn, denn da ist noch viel zu machen - vor allem, damit jedes Kind auch teilhaben kann. Dass das so sein wird, versprechen zumindest die Landtagskandidaten im Wahlkreis Bersenbrück.

Angst vor der Heizkostenabrechnung

Die steigenden Lebenshaltungskosten trifft alle, besonders aber auch Azubis und Berufsanfänger. Maxim und Jonas von der BBS Bersenbrück erzählen, welche Sorgen sie sich machen und warum sie beispielsweise auch bei ihrer Kleidung sparen.

Noch keine Kommentare