Ein Artikel der Redaktion

Ruhestand nach 37 Jahren Zuhörer und Kümmerer: Martin Mellentin ist die „Mutter der Kompanie“ in Quakenbrück

Von Nina Strakeljahn | 25.01.2023, 13:55 Uhr

Offiziell ist Martin Mellentin der Stabsfeldwebel und Spieß in der Artland-Kaserne in Quakenbrück, inoffiziell wird er die „Mutter der Kompanie“ genannt. Nach 37 Jahren geht der Meppener nun in den Ruhestand und blickt auf seine Auslandseinsätze, die Veränderungen der Bundeswehr und seine Zeit in Quakenbrück zurück.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.