Ein Artikel der Redaktion

47 Kinder auf Warteliste Kita-Plätze in der Samtgemeinde Artland sind knapp

Von Christian Geers | 06.02.2017, 18:05 Uhr

Die Nachfrage ist vorhanden, das Angebot aber knapp: In der Samtgemeinde Artland wird es zum 1. August nicht genügend Plätze in den Kindertagesstätten geben. Besonders groß ist der Bedarf in der Stadt

Wenn die Mitglieder des Ausschusses für Bildung, Familie und Vereine der Samtgemeinde Artland am Dienstagabend im Quakenbrücker Rathaus tagen, dann geht es nicht nur um die Etatplanungen für den Teilhaushalt des Fachbereichs I Bürgerservice und Soziales, sondern auch um die Kapazitäten in den Kindertagesstätten der Samtgemeinde. „Bedarfssituation in institutioneller Betreuung zum 1. August 2017“ heißt der Punkt auf der Tagesordnung in bestem Amtsdeutsch. Was sich dahinter verbirgt, ist der Tischvorlage zu entnehmen.

Steigende Geburtenzahl und Zuzüge Ursachen

Die Samtgemeinde benötigt ab kommenden Sommer mehr Plätze für die Kinderbetreuung. Als Gründe gibt die Verwaltung steigende Geburtenzahlen an, verweist auf den Zuzug junger Flüchtlingsfamilien und den Zuzug von Familien aus dem osteuropäischen Ausland, die im Umland arbeiten. Bei der Planung der Kitaplätze lag der Kommune zwar die Bevölkerungsprognose des Landkreises Osnabrück zugrunde. Diese geht davon aus, dass die Geburtenraten in den kommenden Jahren mit Schwankungen weiter steigen wird. Doch laut Verwaltung hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass die vorausgesagten Zahlen nicht stimmten und korrigiert werden mussten. 2014 bis 2016 gab es deutlich mehr Kinder zwischen einem und fünf Jahren, als die Statistiker berechnet hatten.

819 Plätze in den Kindertagesstätten

Mit Blick auf das neue Kita-Jahr hat die Samtgemeinde Artland den Bedarf an Betreuungsplätzen in allen Einrichtungen erfasst. Insgesamt stehen in den vier Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Artland 819 Plätze in den Kindertagesstätten zur Verfügung, 120 davon entfallen auf die acht Kinderkrippen. In der Stadt Quakenbrück stehen 36 Jungen und Mädchen unter drei Jahren auf der Warteliste für einen Platz in der Kinderkrippe. Am höchsten ist der Bedarf in der Kindertagesstätte St. Sylvester (15 Plätze), in der Kita St. Marien stehen neun Kinder auf der Warteliste, in der Kita St. Paulus sind es sechs wie auch in der Kita Bethanien. In Badbergen fehlen 15 Krippenplätze, in Nortrup sind es sechs.

In Quakenbrücker Kindergärten fehlen elf Plätze

Nicht ganz so dramatisch sieht es im Bereich der Kindergärten aus. Für elf Ü-3-Kinder (über drei Jahre) gibt es in der Stadt Quakenbrück aktuell keinen Platz. Sieben Plätze fehlen in der Kita St. Marien, vier sind es in der Kita St. Paulus. In Badbergen, Menslage und Nortrup gibt es keine Wartelisten.

Arbeitskreis Kita will Lösungen erarbeiten

Die fehlenden Plätze in den Kinderkrippen in Badbergen und Nortrup lassen sich nach Ansicht der Samtgemeinde Artland durch einen verstärkten Einsatz von Tagespflegepersonen – im Artland gibt es insgesamt 53 solcher Kräfte – decken. Diese könnten sich ab 1. August um die Ein- bis Zweijährigen kümmern. Eine solche Lösung zeichnet sich dagegen aber nicht für die Stadt Quakenbrück mit insgesamt 47 unversorgten Kindern ab. Die Kommune will nun zeitnah mit den Trägern der Einrichtungen Gespräche führen, um zum einen den kurzfristigen Bedarf zu decken, zum anderen aber auch eine Strategie mit Blick auf die langfristigen Bedarfe zu entwickeln. Das wird auch Aufgabe des Arbeitskreises Kita sein, dem Vertreter aller im Rat der Samtgemeinde Artland sitzenden Parteien angehören.

Zuschussbedarf für Kitas steigt auf 3,46 Millionen Euro

Absehbar ist schon heute, dass die absehbaren Bedarfe im Kita-Bereich die Kommune auch finanziell herausfordern werden. Mit Blick auf die laufenden Haushaltsberatungen rechnet die Verwaltung im Jahr 2017 mit einem Defizit in den Kindertagesstätten in Höhe von rund 3,46 Millionen Euro. Das sind rund 600000 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Zwar lägen noch keine endgültigen Abrechnungen vor, nach heutigem Stand summiere sich der Zuschussbedarf im Jahr 2016 auf etwa 2,88 Millionen Euro, teilte die Samtgemeinde auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Ausschuss tagt am 7. Februar

Die Sitzung des Ausschusses für Bildung, Familie und Vereine der Samtgemeinde Artland beginnt am Dienstag, 7. Februar, um 18 Uhr im Rathaus Quakenbrück.