Ein Artikel der Redaktion

Arbeitskreis soll Konzept entwickeln Was passiert mit dem Kynast-Komplex in Quakenbrück?

Von Mirko Nordmann | 28.06.2020, 20:13 Uhr

Ein interfraktioneller Arbeitskreis des Quakenbrücker Stadtrates soll ein Konzept für die Nachnutzung des ehemaligen Geländes der insolventen Firma Kynast Steel in der Artlandstraße in Quakenbrück erarbeiten. Ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion fand im Ausschuss für Planen und Bauen eine große Mehrheit. Somit scheint sicher, dass auch der Stadtrat in seiner Sitzung am 6. Juli 2020 zustimmen wird.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.