Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Vor 100 Jahren in Osnabrück Juni 1922: Trauer um Rathenau, Guttempler-Party und ein Polizist als Grüßonkel

Von Joachim Dierks | 18.06.2022, 12:31 Uhr

Vor 100 Jahren wurde der deutsche Außenminister Walter Rathenau in Berlin von rechtsradikalen Terroristen ermordet. Auch in Osnabrück schlägt die Tat, zu der es am 24. Juni 1922 kommt, hohe Wellen. Großflächige Plakate an allen Litfaßsäulen rufen zur Teilnahme an einem Trauer- und Protestmarsch auf, der sich vom Niedersachsenplatz aus in Bewegung setzt und in einer Großkundgebung auf dem Ledenhof endet. 

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden