Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück vor 100 Jahren Expansion des OKD, galoppierende Inflation und Angst vor Fleischvergiftungen

Von Joachim Dierks | 30.03.2022, 08:08 Uhr

Eine Fleischvergiftung sorgt im März 1922 für umfangreiche Berichterstattung in der Osnabrücker Lokalpresse. 200 Personen sind daran erkrankt und zwei sogar gestorben, ein 16-jähriger Lehrling und das zweieinhalbjährige Töchterchen der Familie Grewe. Im amtlichen Abschlussbericht werden Paratyphusbakterien in Pferdefleisch dafür verantwortlich gemacht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden